Touch-Controller für kleine Displays

EMBEDDED SYSTEMS

Microchip unterstützt den Einsatz von sekundären Touch-Displays in Kraftfahrzeugen durch die Touch-Controller der Serie MXT288UD. Dabei handelt es sich nach eigener Angabe um die kleinsten, Automotive-konformen Touchscreen-Controller der Branche. Der MXT288UD-AM und MXT144UD-AM sind wetterfest und lassen das Bedienen bzw. Berühren von Multifunktionsdisplays, Touchpads und Smart Surfaces (intelligenten Oberflächen) mit Handschuhen zu.



 

Sekundäre Touch-Displays können im Fahrzeuginneren als auch außerhalb eines Fahrzeugs angebracht werden, z.B. an Türgriffen, Türen, elektronischen Spiegeln, Bedienknöpfen, am Lenkrad, zwischen Sitzen oder in einer Armlehne. Der stromsparende Wait-for-Touch-Modus der Controller verbraucht weniger als 50µA Strom und bleibt für Nutzer reaktionsschnell – selbst wenn sich das Display abschaltet. Das System wird durch ein Berührungsereignis an einer beliebigen Stelle der Touch-Oberfläche aktiviert.

Darüber hinaus ermöglichen die Versionen MXT288UD-AM und MXT144UD-AM das Bedienen durch Handschuhe und mit mehreren Fingern – selbst durch eine Vielzahl von Overlay-Materialien/-Dicken wie Leder, Holz oder auf unebenen Oberflächen – und bei auftretender Feuchtigkeit.

Als fertige Lösung bieten MXT288UD-Controller Firmware, die nach Automotive-SPICE-Prozessen entwickelt wurde und AEC-Q100-qualifiziert ist. Sowohl Software- als auch Hardware-Support stehen zur Verfügung. Zu den Softwaretools zählen maXTouch Studio und ein maXTouch-Analyzer. Für den MXT288UD umfasst die Hardware ein Evaluierungskit mit einem Board und einem kapazitiven 5-Touchpanel, während das Evaluierungskit des MXT144UD ein Board und ein kapazitives 2,9-Touchpad umfasst. Für beide Controller ist ein Bridge-Board mit USB-Anschluss für die Verbindung mit einem Rechner enthalten – sofern maXTouch Studio ausgeführt wird.

Die Touch-Controller der Serie MXT288UD sind in Serie erhältlich.

Fachartikel

Der IEEE 1588 Standard
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
SAR-ADCs interleaved  betreiben