07.03.2016

Technologie-Show IDTechEx im April in Berlin

Die nächste IDTechEx Show! findet am 27. und 28. April in Berlin statt. Mehr als 2500 Teilnehmer und über 170 Aussteller sind angemeldet und rund 200 Referate vorgesehen. Vor Ort wird auch der solarbetriebene Weltmeisterrennwagen Nuna8 Solarfahrzeug des Nuon Solar Teams der Technischen Universität Delft in den Niederlanden ausgestellt werden.


Drei Mitglieder des Racing-Teams werden anwesend sein, einer von ihnen wird auf der parallel stattfindenden Konferenz einen Vortrag zum Thema „Electric Vehicles: Everything is changing“ halten. Das Nuna8 Solarfahrzeug hat im Oktober 2015 die 3000 Kilometer lange Bridgestone World Solar Challenge durch die Wüste von Australien von Darwin bis Adelaide gewonnen. Das Nuon Solar Team konstruiert Solarfahrzeuge und nimmt seit 2001 an den Rennen teil. Es hat sich bereits an acht Bridgestone World Solar Challenges beteiligt und sechs Mal den ersten Platz belegt.


An der EV-Konferenz sind Unternehmen auf dem Gebiet der für Energy Independent Electric Vehicles EIV notwendigen Technologien beteiligt wie Carboline aus der Ukraine, die auf ultraleichte Karbonwabenstrukturen für Solarflugzeuge und andere Fahrzeuge einschließlich struktureller Photovoltaik spezialisiert sind, sowie Sabic aus Italien mit leichtgewichtigen Polykarbonatoberflächen. Eine parallel stattfindende Konferenz beschäftigt sich mit Energieernte und -speicherung.


Das Marktforschungsunternehmen IDTechEx hat jüngst eine Technologieübersicht über Energy Independent Electric Vehicles EIV zu Land, Wasser und Luft und einen weiteren Report über die erforderliche Hochleistungsenergieernte veröffentlicht, die darauf hinweisen, dass die Technologie der Solar-rennwagen weitere Anwendungen nach sich ziehen wird.


Raghu Das, Chief Executive bei IDTechEx, sieht das folgendermaßen: „Unsere Kernthemen schließen Sensoren, das Internet der Dinge, 2D-Materialien, Energieernte und -speicherung, Robotik, 3D-Druck, gedruckte Elektronik, Wearables und Elektrofahrzeuge ein. Für die Automobilindustrie heißt dies: leichtgewichtige, bessere Komponenten durch Verbesserung funktionaler Werkstoffe und gewonnener Platz durch Unterbringung der Elektrik und Elektronik in tragfähige „strukturelle Elektronik“ anstatt „Components-in-a-Box“. Ein intelligentes Spiel mit den Materialien. Unsere Themen sind auch das vernetzte und das autonome Fahrzeug – insgesamt das Zusammenwirken von Sensoren.”



Über die IDTechEx Show!


Die IDTechEx Show! wird von IDTechEx, einem Marktforschungsunternehmen für Technologieforschung und Technologie-Scouting, veranstaltet. Die Show bietet acht parallele Teilkonferenzen über Themen zu gedruckter und flexibler Elektronik, Wearable-Technologien, 3D-Druck, Sensoren, Graphen, Internet der Dinge, Energieernte und -Speicher und Elektrofahrzeuge. Die Konferenzveranstaltungen schließen optional sogenannte Masterclasses und Fahrten zu ausgesuchten Organisationen in Berlin am 26. und 29. April ein.


 


--> -->