TDK führt Recycling von PET-Folien für MLCCs ein

BRANCHEN-NEWS

TDK hat nach eigener Angabe als erstes Unternehmen der Branche ein Recycling-System zur Wiederverwendung von PET-Folien entwickelt, die bei der Herstellung von keramischen Vielschichtkondensatoren  verwendet werden. Normalerweise werden die Oberflächen von PET-Folien, die aus dem MLCC-Herstellungsprozess entsorgt werden, speziell verarbeitet und können nicht ohne weitere Aufbereitung wiederverwendet werden. Daher werden sie meistens thermisch recycelt oder verbrannt.



Beim TDK-Verfahren wird die Oberfläche von PET-Abfallfolien gewaschen und als Pellet zurückgebracht, sodass der PET-Folienhersteller Toray Corporation daraus eine neue Folie herstellen kann. TDK kauft diese Folien dann auf und verarbeitet sie so, dass sie im Herstellungsprozess wiederverwendet werden können. Die in diesem System verwendete recycelte PET-Folie reduziert die CO2-Emissionen im Vergleich zu herkömmlicher PET-Folie um etwa 10%.

TDK will die recycelten PET-Folien zunächst für MLCCs verwenden. Wenn das Unternehmen das System über die MLCCs hinaus ausweitet, wird TDK den Anteil der recycelten PET-Folien auf 20% erhöhen.

Als Umweltziel des Unternehmens wurde die „TDK Environmental Vision 2035“ erarbeitet, um die CO2-Emissionen bis zum Geschäftsjahr 2035 im Vergleich zu den Emissionen des Geschäftsjahres 2014 zu halbieren.

Fachartikel