30.04.2019

Sysgo und Kontron entwickeln Plattform für sicherheitskritische Bahnanwendungen

Kontron und Sysgo entwickeln gemeinsam eine integrierte Plattform für sicherheitskritische Lösungen im Eisenbahnwesen, die auf der SAFe-VX-Hardware von Kontron basiert. Dabei soll eine flexible Basis für zertifizierbare Applikationen in Zügen und in der Signalisierung entstehen.


Bild: Kontron

Kontron bringt in die Kooperation seine COTS-Hardware ein (Commercial-off-the-Shelf), die bereits in Bahnsystemen eingesetzt wird und bis hin zu SIL-4 zertifiziert wurde, der höchsten Stufe des Standards IEC 61508 für die funktionale Sicherheit elektronischer Systeme.


Die Kontron Hardwareplattform SAFe-VX wird unter Sysgos Echtzeitbetriebssystem PikeOS laufen, das ebenfalls bereits in EN 50128/SIL-4-zertifizierten Systemen eingesetzt wird - sowohl auf Single- als auch auf Multi-Core-Architekturen. PikeOS ist zudem ein Echtzeitbetriebssystem mit einem nach Common Criteria EAL 3+ zertifizierten Separation Kernel und realisiert daher funktionale und IT-Sicherheit in einem System.


Sowohl Kontron als auch SYSGO bieten für ihre Produkte Zertifizierungs-Kits mit detaillierter Dokumentation an. Die Partner haben bereits mehrere mögliche Anwendungen für autonome Züge und die Bahnsignalisierung identifiziert, für die sich die Plattform SAFe-VX eignet.


 


--> -->