Swissbit startet Produktion industrietauglicher Speicher- und Security-Module in Berlin

BRANCHEN-NEWS PRODUKT NEWS

Die Swissbit AG hat ihre Elektronikfertigung am Standort Berlin-Marzahn eröffnet. Damit verdreifacht das Unternehmen seine Produktionskapazitäten für Elektronikmodule. Bis 2023 will Swissbit am Standort die Zahl der Arbeitsplätze von 200 auf bis zu 300 in Entwicklung und Produktion ausbauen.



Seit Oktober 2019 und nach etwas über einem Jahr Bauzeit wird in der neuen Fabrik auf knapp 2.600 m2 reiner Produktionsfläche die Fertigung von industrietauglichen Speicher- und Security-Modulen hochgefahren. Sowohl mit Flash-Speichern wie auch mit Security-Produkten für Embedded-IoT-Lösungen, wie Speichermodulen mit integrierten Chips für Authentifizierung und Datenverschlüsselung, bedient Swissbit den Markt.

 

Die Fertigungstechnologien und -prozesse will Swissbit künftig nicht nur selbst nutzen, sondern auch anderen Unternehmen als Service anbieten. Dazu gehören Produktionsanlagen für die Aufbau- und Verbindungstechnologie von Elektronikprodukten, die beispielsweise Bestückungskapazitäten von 80.000 Komponenten pro Stunde leisten können sowie 300-mm-Wafer-Handling und 3D-Packaging. Insgesamt investierte Swissbit 20Mio. Euro in Aus- und Neubau der Fertigung.

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente