Steuergerät für DC-Ladestationen

LADETECHNIK AUTOMOTIVE

Im Bereich DC-Schnellladen übernimmt das Steuergerät vSECC von Vector alle Kommunikations- und Steuerungsfunktionen in der Ladestation. Die Lösung ermöglicht Entwicklern sowie Herstellern von smarten DC-Ladestationen mit einem Gerät die komplette Steuerung und Überwachung des Ladevorgangs. Der Controller steuert über CAN oder Ethernet sowohl die Kommunikation mit Fahrzeug und Back-End als auch die Leistungselektronik.



Der Controller steuert über die Hardwareschnittstellen CAN und Ethernet die beim DC-Laden erforderliche Leistungselektronik in den Ladestationen an und überwacht diese. Damit haben Entwickler und Hersteller von Ladeausrüstung und -einrichtung große Freiheit bei der Auswahl der Leistungselektronik. Zudem können sie alle Funktionen adressieren - auch die elektrischen Sicherheitsfunktionen, wie die Absicherung und Überwachung der Fahrzeugkontaktierung. Das Steuergerät kommuniziert Richtung Fahrzeug, Leistungselektronik und User-Interface. Alle Peripheriekomponenten wie RFID-Reader, Sensoren und Smart Meter in der Ladestation werden direkt an den Controller angeschlossen.

Der vSECC Controller für Ladestationen ist innerhalb einer Woche lieferbar und kann laut Hersteller in jede DC-Ladestation eingebaut werden. Derzeit arbeitet Vector an einer kompakten vSECC-Version (L/B/H: 114,5mm x 27mm x 99mm), um der Nachfrage nach kleinen DC-Ladestationen mit einem Ladeanschluss für private und gewerblich genutzte Garagen und Parkplätzen nachzukommen.

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente