Steckverbinder im 1,25-mm-Raster mit rechtwinkligen Anschlüssen

PRODUKT NEWS ELEKTROMECHANIK

Harwin hat seine Produktfamilie Gecko-SL (Screw-Lok) um horizontale Steckverbinder erweitert. Die Spezifizierung des Durchgangssteckverbinders im 90°-Winkel zur Leiterplatte soll laut Hersteller zusätzliche Layout-Flexibilität bieten, um das Platzangebot auf der Leiterplatte zu maximieren. Die Steckverbinder können an einer Kante der Leiterplatte angebracht werden, wobei ein gestecktes Kabel seitlich außerhalb des Leiterplattenstapels geführt wird. Die horizontalen Steckverbinder können auch mit PCB-Steckerbuchsen verwendet werden, um auf diese Weise eine Kombination von Mutter- und Tochterplatine zu erhalten.



Harwins Gecko-SL-Steckverbinder im Horizontalformat sind mit Edelstahl-Schraubensicherungen ausgestattet, die als "Mate-Before-Lock" ausgelegt sind – die Steckverbinder brauchen lediglich vor dem Einrasten der Schrauben vollständig ineinandergesteckt zu werden. Die Ingenieure können entweder die Standard-Schraubverriegelung mit Platinenmontage (mit der eingreifenden Schraube an der Buchse) oder die umgekehrte Befestigung (mit der Schraube am Stecker) wählen. Die Anzahl der Pins entspricht der der übrigen Gecko-SL-Familie, 6 bis 50 Kontakte.

Der Gecko-SL ist durch einen Betriebstemperaturbereich von -65°C bis +150°C gekennzeichnet, weist eine Vibrationsfestigkeit von 20g bei 2 kHz über 6 Stunden und eine Schockbelastbarkeit bis zu 100g. Die Verbinder haben eine sehr geringe Ausgasung, wodurch sowohl die NASA- als auch die ESA-Spezifikationen erfüllt werden. Der Nennstrom ist mit maximal 2,8A bei einem Einzelkontakt spezifiziert, und auf 2 A pro Kontakt, wenn alle unter Last stehen.

CAD-Modelle und technische Unterlagen sind unter harwin.com erhältlich.