20.01.2020

SPI-Schrittmotor-Treiber

Elmos bringt mit dem E523.39 einen Schrittmotor-Treiber der nach eigener Angabe die höchsten Ansprüche bei Laufruhe, EMV-Emissionen und Fehlererkennung erfüllt. Zielanwendungen sind u.a. Scheinwerferverstellung, Klimaklappensteuerung, Tempomat, Frontgrillverstellung oder Flüssigkeitsventile.


Bild: Elmos

Bei einer Versorgungsspannung von 5V bis 42V liefern die Ausgangsstufen des E523.39 einen maximalen Strom von wahlweise 400mA, 800mA oder 1.200mA. In jedem der 3 Modi erreichen die programmierbaren Motorstrom-Kurven eine Strom-Auflösung von 8bit. Die Schritt-Auflösung von bis zu 1/32 Mikroschritten sowie multiple Einstellmöglichkeiten wie z.B. 8 PWM-Frequenzen, 7 Decay-Modes oder benutzerdefinierte Wellenformen ermöglichen es, die Geräuschemissionen in der Anwendung zu reduzieren, sowie das EMV-Verhalten zu optimieren. Bereits mit sehr kleinen Kapazitäten an den Motorausgängen, lässt sich laut Hersteller eine EDS Festigkeit von über ±8kV (HBM) erreichen.

 

Weitere Merkmale des E523.39 sind die integrierten Mess- und Diagnosefunktionen: So wird z.B. die komplette Stall-Erkennung intern durchgeführt. Dabei soll die Stall-Erkennung auch bei niedrigen Geschwindigkeiten und unterschiedlichen Getriebearten extrem zuverlässig arbeiten.

 

Weiter gibt es eine Fehlerstrom-Erkennung, welche selbst kleinste Fehlerströme im Motor oder Verdrahtungssystem erkennt.

 

Für Anwendungen, bei denen ein Haltestrom an den gestoppten Motor angelegt werden muss, ermöglicht der E523.39 ein "Adaptives Haltemoment". Der Energieverbrauch für den Haltestrom über die Lebensdauer kann damit nach Angabe von Elmos um bis zu 90% reduziert werden. 


 


--> -->