Speicherdrossel für Class-D-Verstärker

AUDIO

Würth Elektronik bietet mit der WE-HIDA eine für Class-D-Verstärker optimierte Speicherdrossel an. Die Hochstrominduktivität zeichnet sich nach eigener Angabe durch geringe Kernverluste, sehr niedrige Gleichstromwiderstände von 2,5mΩ bis 14,8mΩ und hohe Sättigungsströme aus. WE-HIDA ist nicht nur als Einzelinduktivität erhältlich, sondern auch in 2-in-1-Ausführungen (Baugrößen 1415 und 1521) für BTL-Anwendungen (Bridge-Tied-Load).



Um bei Audioanwendungen eine möglichst geringe harmonische Gesamtverzerrung zu erzielen, wurden laut Würth die Induktivitätswerte der WE-HIDA für die gängigsten Filtertopologien ausgewählt und speziell getestet. Die THT-Hochstrominduktivität (Through Hole Technology) wird in den Gehäusen 1415, 1480, 1521, 1715 und 3119 sowie in verschiedenen Versionen mit Sättigungsströmen von 6,5A bis 58A angeboten. Die Betriebstemperatur ist mit -40°C bis +125°C angegeben .

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente