SMARC Modul mit NXP i.MX 8M

PRODUKT NEWS INDUSTRIECOMPUTER

Congatec stellt ein SMARC 2.0 Computer-on-Module mit Arm Cortex-A53 basiertem NXP i.MX 8M Nano Prozessor vor. Die Module sind applikationsfertige Subsysteme mit sofort nutzbarer Bootloader-Implementierung, vorqualifizierten Linux-, Yocto- und Android-BSPs sowie komplett ausgestatteten Evaluation Carrier Boards.



Die CoMs sind in drei Ausführungen mit Quad-, Dual- oder Single-Core Arm Cortex-A53 Prozessoren und jeweils einem Cortex-M7 verfügbar. Alle Versionen sind sowohl für den erweiterten (0°C bis +60°C) als auch den industriellen (-40°C bis +85°C) Temperaturbereich erhältlich. Die optionale, prozessorintegrierte GC7000UltraLite 3D GPU unterstützt 2x Shader sowie OpenGL, OpenCL und Vulkan. Embedded Displays können über Dual-Channel LVDS, eDP oder MIPI-DSI angebunden werden. Das Modul verfügt über bis zu 2 GByte Low-Power-LPDDR4 und einen nichtflüchtigen eMMC 5.1 mit bis zu 128 GByte. Embedded Kameras werden über das MIPI-CSI-2 Interface angeschlossen. 4x USB 2.0 und 3x UART bieten seriellen Anschluss. Für die Systemvernetzung bietet das Modul zudem 1x Gbit Ethernet sowie eine optionale M2 WiFi/Bluetooth Erweiterung.

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente