SMARC 2.0-Modul mit AMD Ryzen Embedded

PRODUKT NEWS INDUSTRIECOMPUTER

Avnet erweitert mit der Modulfamilie MSC SM2S-RYZ ihr SMARC 2.0-Portfolio um Versionen mit AMD Ryzen Embedded-Mikroprozessoren im Formfaktor 82mm x 50mm. Die Modulfamilie basiert auf einer AMD Ryzen Embedded APU in „Zen“ Core-Architektur mit bis zu zwei CPU-Kernen und vier Threads. Die Thermal Design Power (TDP) liegt im Bereich von 6W bis 15W. Die integrierte „Vega“ Grafikprozessoreinheit arbeitet mit drei bis zu 1.200MHz schnellen Compute Units. Mit dem Prozessor-Board lassen sich bis zu drei unterschiedliche 4K Displays ansteuern.



Die MSC-SM2S-RYZ.Module lassen sich mit unterschiedlichen Ryzen-Prozessoren bestücken:

  • Serie R1000 mit den Varianten R1606G Dual Core (vier Threads), 2,5 GHz (bzw. 3,5 GHz Boost) mit einer TDP von 15 W (cTDP von 12 – 25 W) bzw. R1505G Dual Core (vier Threads), 2,4 GHz (bzw. 3,3 GHz Boost) mit einer TDP von 15 W (cTDP von 12 – 25 W) oder alternativ
  • Serie R1000 Low-Power mit den Varianten R1305G Dual Core (vier Threads), 1,5 GHz (bzw. 2,8 GHz Boost) mit einer TDP von 8 W (cTDP von 6 – 8 W) bzw.  R1102G Dual Core (zwei Threads), 1,2 GHz (bzw. 2,6 GHz Boost) mit einer TDP von 6 W.

Auf der Baugruppe finden bis zu 16 GByte DDR4 2400MT/s SDRAM und bis zu 256 GByte eMMC Flash Platz. Die Prozessormodule sind mit einem Trusted Platform Module (TPM 2.0) bestückt.

An Grafikschnittstellen bieten die Module 2 x DisplayPort 1.4 / HDMI 2.0b und eDP 1.4 / Dual-channel LVDS zum Anschluss von drei unabhängigen Displays mit einer Auflösung von bis zu 4K. Zusätzlich sind in der Industrie gängige Interfaces wie SATA-III (6 Gbps), PCI Express Gen.3 mit bis zu 4 x 1 Lanes, Dual Gigabit Ethernet, 4 x USB 2.0 und 2 x USB 3.1 Gen.2 (10 GBit/s) vorhanden. Die Boards sind laut Anbieter mindestens zehn Jahre ab Produkteinführung des Prozessors lieferbar.

Zur Evaluierung der Module liefert Avnet Integrated eine Entwicklungsplattform und ein Starter Kit.