Signalgenerator-Familie mit einem Frequenzbereich von 9kHz bis 43,5GHz

MESSTECHNIK

Anritsu präsentiert die Rubidium Signalgenerator-Familie, die über einen Frequenzbereich von 9 kHz bis 43,5 GHz laut Anbieter hervorragende Signalqualität und Frequenzstabilität bietet. Das Gerät bietet die integrierte Möglichkeit einer Frequenz- und Leistungskalibrierung. Für eine Pegelkalibrierung vor Ort ist ein Anritsu CW USB-Leistungssensor erforderlich. Zur Frequenzkalibrierung vor Ort benötigt man einen internen GNSS/GPS-Atomuhr-Empfänger oder die Option einer ultrastabilen Rubidium-Zeitbasis.



Der Rubidium-Signalgenerator bietet ein Einseitenband-Phasenrauschen (SSB) von -136 dBc/Hz (typisch) und -140 dBc/Hz (gemessen) bei 10GHz und 10kHz Offset. Die Frequenzstabilität lässt sich entweder durch eine optionale interne Rubidium-Referenz oder durch Verriegelung der Zeitbasis des Signalgenerators mit einer 1-PPS-Referenz von einem optionalen internen GNSS/GPS-Atomuhrenempfänger erreichen.


Analog modulierte Signale

Die AM-, FM/PM- und Pulsmodulationsfähigkeiten des Rubidium ermöglichen eine breite Palette analog modulierter Signale. Ein interner Niederfrequenzgenerator kann sieben verschiedene Wellenformtypen zur Modulation des Trägers erzeugen. Ferner ist die gleichzeitige Modulation von AM/FM, AM/PM oder FM/Puls zur Erzeugung komplexer Modulationswellenformen wie Chirps möglich. Der Signalgenerator verfügt über Funktionen zur Signalsimulation für gepulste Radartests.

Der Rubidium ist in einem 3U-Gehäuse untergebracht und enthält einen 7-Zoll-Touchscreen auf der Vorderseite mit einer herkömmlichen Tastatur/Dial-Schnittstelle.
 

Fachartikel