28.11.2019

Sigfox: Geolokalisierungs-Funktion verbessert

Sigfox hat zwei Angebote rund um Geolokalisierungsdienste des Netzes bekanntgegeben: Atlas Native Complimentary und Atlas WiFi. Sie werden laut Sigfox die Genauigkeit der Geolokalisierungsdienste des Funksystems deutlich verbessern.


Bild: Sigfox

Atlas Native wurde im Januar 2017 eingef√ľhrt und ist der erste Geolokalisierungsdienst von Sigfox. Er baut ausschlie√ülich auf dem Sigfox-Netzwerk auf. Er wird f√ľr jedes Ger√§t angeboten, das mit einem Sigfox-Modul ausgestattet ist. Es sind im Ger√§t hierf√ľr weder GPS- noch andere zus√§tzliche Hard- oder Softwarekomponenten f√ľr die Detektion der Geoposition erforderlich. Gab es bislang eine geringe Pr√§zision bei der Ortung eines Sigfox-Moduls, soll mit Atlas Native Complimentary die Genauigkeit auf einen Radius von 800 Metern verbessert werden. Erm√∂glicht wird dies, indem GPS-Standortdaten mit den Standortdaten abgeglichen werden, die √ľber das Sigfox 0G-Netz ermittelt wurden.

 

Neben der Einf√ľhrung des Atlas Native Complimentary Services gab Sigfox auch bekannt, dass die globale Einf√ľhrung des Atlas WiFi Services in Zusammenarbeit mit HERE abgeschlossen ist. Atlas WiFi nutzt die globalen Datenbank mit WLAN-Zugangspunkten von HERE Technologies. Auch Sigfox Tracker mit integrierten WLAN-Sensoren k√∂nnen diese Datenbank nutzen. Durch diese Ortung kann die jeweilige Sigfox-Modul-Position genauer bestimmt werden, als mit dem Atlas Native Complimentary Service.


 


--> -->