Sensor Innovationspreis 2007 vergeben

SENSORIK MESSTECHNIK BRANCHEN-NEWS



Der AMA Fachverband für Sensorik e.V. hat den diesjährigen Sensor Innovationspreis verliehen. Die mit 10.000 Euro dotierte Ehrung geht zu gleichen Teilen an das Forschungszentrum von ABB für die Entwicklung eines mikromechanischen Sauerstoffsensors und an die norwegische OptoSense für ihre HoloChip-Technologie.

 

Optimierte Sauerstoffmessung

Der mikromechanische Sensor und das dafür optimierte Gehäusekonzept bieten schnelles Ansprechverhalten und eine längere Lebensdauer in aggressiven Gasen. Die reduzierte Baugröße und die erstmals mögliche automatisierte Fertigung schienen der Jury preiswürdig.

 

HoloChip-Technologie

Mit der HoloChip-Technologie wird die Lücke geschlossen zwischen optischer Spektroskopie und filterbasierten diskreten Systemen. Ein Spiegel mit synthetischem Hologramm, der mittels konventioneller CD-Fertigungstechnik preiswert herstellbar ist, erzeugt mehrere Spektren mit definiertem räumlichen Versatz, die durch mechanisches Scannen senkrecht zum Spektrum abgetastet werden. Im Gegensatz zu Spektrometern ist die erforderliche mechanische Präzision erheblich geringer, die Leistungsfähigkeit aber wesentlich höher als mit konventionellen Filterradsystemen. Das Einsatzspektrum reicht von der Identifizierung von Kunststoffen im Recycling über die IR-Gasmesstechnik bis hin zu Medizintechnik und Biotechnologie.

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente