08.03.2019

Schutz-Thyristor gegen Überspannungstransienten

Littelfuse stellt den ersten SIDACtor Schutz-Thyristor der PxxxxS4xLRP-Baureihe vor. Die Bauteile schützen CVBS (Composite Video Blanking Sync)-Signalleitungen und -Ports vor Überspannungstransienten. Durch die Kombination aus 6V Betriebsspannung und 100A 5/310µs Stoßstromfähigkeit sowie niedriger Sperrschichtkapazität eignet sich der P0080S4BLRP laut Hersteller optimal für eine Vielzahl von Geräten, die Datenleitungsschutz benötigen.


Bild: Littelfuse

Typische Anwendungen für den SIDACtor Schutz-Thyristor der PxxxxS4xLRP-Baureihe sind unter anderem:

  • TV/Kamera-CVBS-Kabel
  • Datenkommunikation
  • Set-Top-Boxen (STBs)
  • RS-485- und RS-232-Datenleitungen
  • CAN-Bus

Für diese Anwendungen liegt die Spitze-Spitze-Signalspannung innerhalb von 1,1 V und die Treiber-IC-Vcc-Spannung unter 5 V, so dass generell eine Schutzkomponente mit einer Spannung von über 6V empfohlen wird. Die minimale Betriebsspannung der PxxxxS4xLRP-Baureihe von 6 V und 100 A 5/310 µS Stoßstrom erfüllt diese Anforderung. Ihre Verbindungskapazität von weniger als 30pF eignet sich außerdem für 4,43 MHz CVBS-Signale.

 

Der SIDACtor Schutz-Thyristor der Baureihe PxxxxS4xLRP ist in SOD-123FL-Verpackungen im Band- und Rollenformat in Mengen von 3.000 Stück erhältlich. 


 


--> -->