22.12.2011

RS485-Transceiver mit Über­spannungs­schutz bis ±60V




Linear Technology präsen­tiert die Chips LTC2862-2865, eine Familie von RS485/RS422-Transceivern. Der Baustein ist gegen Überspannungen bis ±60V auf den Datenleitungen geschützt. Der LTC2862-2865 toleriert in allen Betriebszuständen – Senden, Empfangen, Standby und Herun­terfa­hren – Span­nungen bis zu ±60V, ohne Schaden zu nehmen. Die Chips dieser Familie unter­stützen sowohl Hoch­geschwin­dig­keits­über­tra­gung mit bis zu 20MBit/s als auch stör­strahlungsarme Über­tra­gung mit Anstiegs-­/Abfall­zeit-Begrenzung und 250kBit/s Daten­rate.

 

Die Trans­ceiver bieten darüber hinaus Schutz gegen elektrostatische Entladungen. Sie widerstehen Entladungen bis ±15kV (HBM und IEC-1000-4-2 Luft­entladung) an den Transceiver-Anschlüssen, ohne in den Latchup-Zustand zu geraten oder Schaden zu nehmen; alle übrigen Anschlüsse widerstehen Entladungen bis ±8kV HBM.

 

Die Familie LTC2862-2865 ist in Versionen für den kom­mer­ziellen, den indus­triellen und den Automotive-Tempe­ratur­bereich erhält­lich, im DFN- und im SO-Gehäuse mit Indus­trie­stan­dard-Anschlussbild. Die 1000er Stückpreise beginnen bei $2,35 für die 20MBit/s-Halb­duplex-Versionen.


 


--> -->