07.03.2012

RS Components: drei mbed-basierte Eva-Boards




RS Components bietet eine neue Familie von „DesignSpark Synergy Boards“ an. Die Boards sind in ein Ergebnis der Zusammenarbeit mit ARM bei der mbed-Microcontrollermodul-basierten Embeddedentwicklung. Die ersten drei neuen Mitglieder der DesignSpark Synergy-Familie sind das AnimatronicLab-, das AudioCODEC- und das DisplayBoard. Entwickler können unter www.designspark.com Reservierungen platzieren. Das komplette Board-Angebot wird im zweiten Quartal 2012 verfĂŒgbar und ĂŒber RS bestellbar sein.

 

Wer embedded Systeme entwickelt, kann sein mbed Mikrocontrollermodul in diese vorgefertigten applikationsspezifischen Breakoutboards einsetzen. Damit stehen Schnittstellenvarianten wie I2S, USB and Ethernet bereit, die das NXP LPC1768 Cortex-M3 mbed Microcontrollermodul bietet. Die Hardwaredesigns der Boards werden unter www.designspark.com ebenfalls in DesignSpark PCB verfĂŒgbar sein.

 

Entwickler können die bestehenden Synergy Breakout Board-Designs nutzen, um sie zu modifizieren und Sektionen hinzuzufĂŒgen oder zu entfernen. Über die DesignSpark Communitiy können sie diese Ideen mit Anderen teilen.

 

Zum Experimentieren mit Aplikationen aus der Animatronik ist das AnimatronicLab-Board geeignet. Via I2S, I2C, SPI, Ethernet und USB-AnschlĂŒssen kann auf die Peripherie zugegriffen werden. Diese funktionale Plattform ist hauptsĂ€chlich fĂŒr die Herstellung von Prototypen vorgesehen.

 

Das EinfĂŒgen von praktischen Messpunkten fĂŒr Tastköpfe, Oszilloskope und sogar Protokollanalysatoren erleichtert die Visualisierung von MessgrĂ¶ĂŸen. Der auf dem Board befindliche HalbbrĂŒckentreiber ermöglicht die Steuerung von Schrittmotoren, Stellgliedern und LEDs.

 

Außerdem kann das AudioCODEC-Board fĂŒr qualitativ hochwertige Audiosignale via I2S angeschlossen werden. Es basiert auf dem TLV320AIC23B Audiocodec von Texas Instruments. Das Board erlaubt die Audio-Wiedergabe und- Aufnahme in unterschiedlichen Auflösungen und Sampling-Geschwindigkeiten. Beide Boards ergeben eine gemeinsame Testplattform fĂŒr Bewegung, Licht und Akustik.

 

Ein separat gestecktes mbed Microcontrollermodul nutzend, bietet das DisplayBoard experimentelle Möglichkeiten. Es bietet ein Array von sechs Siebensegmentanzeigen. Hinzu kommen entsprechende Treiber. Durch das flexible Design lÀsst es die Darstellung unterschiedlicher Datenarten zu. Das Board ist geeignet, um Uhren, Timer oder ZÀhlwerke darzustellen, egal ob einzeln oder in ein Netzwerk eingebunden.

 

Der gesamte Sourcecode und alle Softwaretreiber fĂŒr die DesignSpark Synergy Boards sind ĂŒber das mbed Cookbook unter mbed.org verfĂŒgbar. Es bietet von Nutzern erstellte Bibliotheken und weitere Entwicklungsressourcen. Beispielhafte Anwendungsprogramme fĂŒr alle Boards sind ebenso eingestellt.


 


--> -->