Router und Datenlogger für CAN und CAN FD

PRODUKT NEWS

Peak-System Technik hat sein Produktangebot um den frei programmierbaren PCAN-Router Pro FD erweitert. Der Router managed den Datenverkehr von bis zu sechs CAN-FD- oder klassischen CAN-Bussen. Die Weiterleitung von CAN zu CAN FD oder umgekehrt erlaubt die Integration von CAN-FD-Anwendungen in bestehende CAN-2.0-Busse. Darüber hinaus kann der PCAN-Router Pro FD auch als Datenlogger zum Aufzeichnen von CAN-Daten und Error-Frames eingesetzt werden.



Der Router im Aluminium-Gehäuse ist mit sechs CAN-FD-Kanälen, vier digitalen Ein- und Ausgängen und einem analogen Eingang ausgestattet. Für die Aufzeichnung stehen 16 Gigabyte interner Speicher und ein Steckplatz für eine zusätzliche SD-Karte bereit. Zudem kann eine Stützbatterie eingesetzt werden, um etwa bei einer Unterbrechung der Stromversorgung ein geregeltes Ausschalten sicherzustellen. Peak bietet darüber hinaus verschiedene Hardware-Optionen an. So kann der Router mit einer Ethernet- oder BroadR-Reach-Schnittstelle sowie mit alternativen Transceivermodulen für jeden CAN-Kanal ausgestattet werden.

Das Verhalten des PCAN-Router wird mit der Programmiersprache C/C++ frei programmiert. Zahlreiche Beispiele aus dem beiliegenden SDK demonstrieren die Implementierung der verschiedenen Funktionen und erleichtern die Entwicklung einer eigenen Anwendung.

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente