12.06.2018

Rohde & Schwarz: Neue Oszilloskop-Familie bis 8 GHz Bandbreite

Rohde & Schwarz erweitert sein Oszilloskop-Portfolio mit der Familie R&S RTP. Besonderen Wert legte der Messtechnikhersteller bei der Entwicklung der neuen Oszilloskop-Familie nach eigener Angabe auf Messgenauigkeit, Geschwindigkeit, Funktionsvielfalt und Zukunftsfähigkeit.


Bild: Rohde & Schwarz

Ab sofort bietet Rohde & Schwarz seine R&S RTP-Modelle mit 4 GHz, 6 GHz und 8 GHz Bandbreite an. Das Gerät erfasst eine Million Messkurven pro Sekunde und kompensiert die Transmissionsverluste von der Signalquelle zum Oszilloskop (De-embedding) laut R&S als einziges Gerät am Markt in Echtzeit. Auch mit eingeschalteter Signalkorrektur kann das Gerät auf kompensierte Signale triggern.

 

Das RTP-Oszilloskop nutzt Hardwarebeschleunigung f√ľr eine Reihe von Analysefunktionen. Maskentests, Histogramme oder auch Analysen im Frequenzbereich laufen dadurch in k√ľrzerer Zeit ab.

 

Neben den analogen Oszilloskopkan√§len stehen 16 Logikkan√§le oder je vier hochaufl√∂sende Spannungs- und Strommesskan√§le zur Verf√ľgung. Das RTP unterst√ľtzt die Protokollanalyse von seriellen Busschnittstellen und bietet Spektrum- und HF-Signalanalysef√§higkeiten.

 

Rohde & Schwarz richtet sich mit dem neuen Oszilloskop an Elektronikentwickler im Breitenmarkt ‚Äď speziell in den Bereichen Automotive, Aerospace, Industrie und Telekommunikation. Es eignet sich laut Hersteller f√ľr die entwicklungsbegleitende Fehlersuche an elektronischen Schaltungen mit unterschiedlichen Signalen. Dazu geh√∂ren High-speed Busse (USB, PCI Express, MIPI, etc.), mehrkanalige HF-Schnittstellen (Funk oder Radar), DDR-Speicher-Schnittstellen, komplexe Power Management-Einheiten, aber auch einfache Kontroll- und Programmierbusse (I2C, SPI, etc.).

 

Die RTP-Familie l√§sst sich sowohl in seiner Messbandbreite und Speichertiefe als auch im Funktionsumfang durch Hardware- und Softwareoptionen bei Bedarf aufr√ľsten.

 

Rohde & Schwarz plant zus√§tzliche Erweiterung f√ľr die R&S RTP-Familie. F√ľr 2018 sind weitere HW-Optionen wie ein Generatormodul mit zwei analogen und acht digitalen Kan√§len und eine 16 GHz differentielle Pulsquelle geplant. Weitere R&S RTP-Modelle mit h√∂heren Bandbreiten sollen 2019 folgen.


 


--> -->