Robuste Computer für Fahrzeug- und Streckenanwendungen

INDUSTRIECOMPUTER

Von Moxa gibt es EN-50121-4 konforme Computer mit E1-Kennzeichnung für Transportanwendungen. Die Serie V2403C umfasst Geräte, die konform mit den Normen ISO 7637-2 und EN 50121-4 für Fahrzeug- und Streckenanwendungen sind.



Die V2403C-Serie ist für den Einsatz im Feld ausgelegt und basiert auf Prozessoren vom Typ Intel Core i7/i5/i3 oder Intel Celeron. Sie verfügen über bis zu 32GB RAM, einen mSATA-Steckplatz und zwei Hot-Swap-fähige 2,5-Zoll-SSDs zur Speichererweiterung.

Die kompakten lüfterlosen Computer sind mit zwei mPCIe-Steckplätzen für E/A-Erweiterungen ausgestattet und unterstützen mehrere Displays in der Leitwarte zur lokalen Statusüberwachung und zur Echtzeitsteuerung.
 

Raue Einsatzbedingungen

Strecken- und Fahrzeuganwendungen erfordern robuste Computer mit Erweiterungsmöglichkeiten zum Anschluss von Sensoren, Kameras und Geräten, die WLAN- und Mobilfunk-Technologien nutzen. Darüber hinaus muss das System mit "unsauberen" Betriebsspannungen zurechtkommen, die beim Starten und Abschalten von Motoren auftreten, und über einen Mechanismus zum geordneten Herunterfahren verfügen, um die Systemstabilität zu gewährleisten und die Lebensdauer der Batterien zu erhalten.

Die V2403CComputer erfüllen laut Anbieter die Anforderungen gemäß E1-Kennzeichnung, ISO 7637-2 und MIL-STD-810G und sind damit vor Stößen und Vibrationen geschützt, wie sie in Transportanwendungen häufig vorkommen. Sie erfüllen außerdem die Norm EN 50121-4 für Bahnanwendungen. Sie sind mit einem Power-Ignition-Control-System ausgestattet, das die Geräte vor instabilen Versorgungsspannungen schützt.


Technische Eckdaten der Serie V2403C

  • Prozessoren: Intel Core i7/i5/i3 der 7. Generation oder Intel Celeron
  • Konfigurierbare Power-Ignition-Verzögerung zum Schutz der Geräte
  • Cybersicherheit mit optionalem TPM (Trusted Platform Module)
  • Kompaktes und robustes Design mit Schnittstellen zur Erweiterung
  • Konform mit MIL-STD-810G zum Schutz gegen Stöße und Vibrationen
  • Erfüllt die Anforderungen der E1-Kennzeichnung für den Einsatz in Fahrzeugen (Zertifizierungsprozess wird voraussichtlich im 3. Quartal 2022 abgeschlossen)
  • Einhaltung der Anforderungen gemäß ISO 7637-2
  • Konform mit der Norm EN 50121-4 für Bahnanwendungen
  • Ausführungen für Temperaturbereich von -40 bis 70°C erhältlich
  • Zertifiziert gemäß Microsoft Azure und AWS für IoT-Anwendungen
     

Fachartikel