Renesas will Dialog Semiconductor für 4,9 Mrd. Euro übernehmen

BRANCHEN-NEWS Merger & Aquisitions 2021

Die japanische Renesas Electronics will alle Anteile an der britischen Dialog Semiconductor übernehmen. Die Kaufsumme wird mit einem Gesamtwert von 4,9 Mrd. Euro beziffert und soll als Bar-Transaktion abgewickelt werden.



Dialog Semiconductor ist Anbieter von Bausteinen für das Power-Management, Connectivity, Audio- und Sensorlösungen sowie von Beleuchtungsanwendungen. Außerdem entwickelt das Unternehmen mit Hauptsitz in Großbritannien (und EU-Hauptniederlassung in Deutschland) ASICS – unter anderem für die Leistungselektronik.


Zu den von Dialog angebotenen Produkten gehören...

Batterie- und Powermanagement-ICs, konfigurierbare Mixed-Signal-ICs, LED-Treiber, anwendungsspezifische Mixed-Signal-ICs (ASICs), Automotive-Power-Management-ICs (PMICs), drahtlose Ladetechnologie, BLE-, WiFi- und Audio-System-on-Chips (SoCs). Anwendungsgebiete sind Smart Home, Smart Metering, Gebäudeautomation, Wearables, Automotive, der Industriebereich und Medizintechnik.


Historie

Im Oktober 2019 hatte das Unternehmen ohne eigene Fertigung (fabless) für zirka 80 Mio. US$ (zuzüglich einer Zahlung von bis zu 23 Mio. US$) mit der deutschen Creative Chips einen Anbieter von kundenspezifischen integrierten Schaltkreisen (Digital-ASICs und Mixed-Signal-ASICs) für die Industrieautomatisierung, die Automobilindustrie und die Konsumgüter- und Medizinelektronik gekauft.

Im März 2019 ging die Mobile Communications-Produktgruppe der koreanischen Silicon Motion Technology Corporation (FCI) für einen Kaufpreis von 45 Mio. US$ an Dialog Semiconductor. Für das Geschäftsjahr 2019 hatte Dialog Semiconductor einen Umsatz von 1,42 Mrd. US$ ausgewiesen.

Renesas hatte im März 2019 das Unternehmen IDT und im Februar 2017 Intersil übernommen. 

 

 

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente