16.11.2018

Raspberry Pi 3 Model A+ angekündigt

Premier Farnell hat die Markteinführung des Raspberry Pi 3 Model A+ angekündigt. Wie das im März 2018 vorgestellte Raspberry Pi 3 Model B+ verfügt das neue Modell über einen 64-Bit-Quad-Core-Prozessor der Baureihe Broadcom BCM2837 mit einer Taktfrequenz von 1,4 GHz. Allerdings soll es gegenüber dem Vorgängermodell erhebliche Verbesserungen in Sachen Leistung bieten.


Bild: Premier Farnell

Die Platine bietet über ein Dual-Band-Wireless-Netzwerk mit 2,4 GHz sowie 5-GHz-WLAN nach IEEE 802.11ac und Bluetooth 4.2 mit modularer Konformitätszertifizierung. Dadurch kann die Platine laut Farnell als Grundlage für Endprodukte mit geringerem Compliance-Testaufwand verwendet werden.


Das Raspberry Pi 3 Model A+ weist die gleichen Abmessungen wie das Raspberry Pi 1 Model A+ auf und wird bis mindestens Januar 2023 produziert.



Technische Eckdaten des Raspberry Pi 3 Model A+

  • 512 MB LPDDR2 SDRAM
  • Erweiterte 40-Pin-GPIO-Stiftleiste
  • 1 × HDMI-Schnittstelle, MIPI-DSI-Display-Anschluss, MIPI-CSI-Kamera-Anschluss, 4-poliger Stereo-Ausgang und Composite Video-Schnittstelle
  • H.264, MPEG-4-Decoder (1080p30); H.264 Encoder (1080p30); OpenGL ES 1.1, 2.0 Grafik
  • Micro-SD-Format zum Laden des Betriebssystems und des Datenspeichers
  • 5 V/2,5 A DC über Micro-USB-Stecker, 5 V DC über GPIO-Stiftleiste


Eben Upton, CEO der Raspberry Pi Trading, kommentiert: „Mit der Einführung des Raspberry Pi 3 Model A+ schließen wir eine Lücke in der Raspberry-Pi-Produktreihe und statten unsere preisgünstigste Platine mit der Leistung und Verarbeitungsgeschwindigkeit des Raspberry Pi 3 Model B+ aus. Diese Platine eignet sich ideal für Lehrkräfte und Maker, die weder mehrere USB-Anschlüsse noch eine Ethernet-Schnittstelle oder 1 GB RAM benötigen. Sie ist zudem eine kostengünstige Option für den professionellen Gebrauch und bietet die gleiche modulare Konformitätszertifizierung wie das Raspberry Pi 3 Model B+.“


 


--> -->