08.01.2019

Projektionsmodule mit virtuellem Touchscreen für jede Oberfläche

Bosch Sensortec stellt das BML100PI vor, ein interaktives Projektionsmodul, das jede Oberfläche in einen virtuellen Touchscreen verwandelt. Das Modul BML100PI bietet eine komplette, einbaufertige Lösung für die interaktive Projektion und ermöglicht flexible virtuelle Touchscreens. Ein Laserstrahl erstellt ein gleichbleibend scharfes Bild auf jeder Oberfläche und scannt es dann Zeile für Zeile, um Gesten oder Fingerbewegungen zu erkennen.


Bilder: Bosch Sensortec

Um die Gesten und Berührungen genau zu erkennen, ist keine Kalibrierung oder Justierung erforderlich.

 

Hersteller von Haushaltsgeräten können mit dem BML100PI gewöhnliche Schränke in "smarte Regale" verwandeln, die aus mehreren gleichzeitigen Projektionen auf die einzelnen Regalbretter bestehen: zum Beispiel in Kühlschränken, Vitrinen, Küchenschränken oder Kleiderschränken.

 

Ein Modul kann Touchscreen-Funktionen auf bis zu sechs verschiedenen Oberflächen bereitstellen. So kann beispielsweise ein einzelnes Modul die Wettervorhersage, den Terminkalender des Benutzers sowie Erinnerungen an anstehende Ereignisse auf einen Kleiderschrank projizieren.

 

Ein wesentliches Merkmal ist, dass das Modul ein scharfes Bild auf jede Art von Oberfläche projizieren kann, unabhängig davon, ob sie dunkel, farbig, nass, gestuft oder gebogen ist. So ermöglicht es zum Beispiel auch in Schlafzimmern, Haushaltsgeräten oder Küchengeräten, in denen oft keine geeigneten Flächen vorhanden sind, eine interaktive Projektion.

 

Das BML100PI hat eine Leistungsaufnahme von typischerweise 2 W. Mit einer Fläche von 47 mm x 43 mm ist es kleiner als eine Kreditkarte.

 

Zusätzlich zum Modul BML100PI bietet Bosch Sensortec die Variante BML100P an, die dieselben Projektionsmerkmale bietet, jedoch ohne die Touch-Funktionalität.

 

Die Modelle BML100PI und BML100P sollen im zweiten Quartal 2020 erhältlich sein.


 


--> -->