Passive Kühlkörper und Wärmespreizung für Elektronikgehäuse

ELEKTROMECHANIK

Phoenix Contact bietet eine integrierte Kühlkörper-Wärmespreizer-Kombination für seine Gehäuseserie Universal Case System (UCS) an.



Thermisch belastete Bereiche auf den Leiterplatten sind nicht homogen verteilt. Um die thermische Auslegung in den Geräten zu optimieren, werden individuell anpassbare Wärmespreizer UCS HSP auf der dafür vorbereiteten Kontaktfläche des Kühlkörpers UCS HS-HH positioniert und verschraubt.


Technische Details

Die Kombination aus Kühlkörper und Wärmespreizer wird anschließend über Abstandsbolzen mit der Leiterplatte verbunden. So werden der notwendige Anpressdruck und der thermische Kontakt erreicht.

Die Bauteile unterstützen die Positionierung und Befestigung verschiedener Leiterplatten. Zur Anbindung bedrahteter Bauelemente eignen sich die als Seitenwand ausgeführten Kühlkörper UCS HS-SW. Diese integrieren eine Auflagefläche für die Leiterplatte zur mechanischen Stabilisierung der Anordnung.

Die Entwärmungslösungen erweitern die Einsatzmöglichkeiten des UCS-Baukastensystems. Eine kundenspezifische Bedruckung der Gehäuseteile ist in Kombination mit der Bedruckung der Kühlkörper auf der dafür vorgesehenen Fläche möglich.

Fachartikel