NVIDIA kauft ARM

BRANCHEN-NEWS Merger & Aquisitions 2020

NVIDIA hat für 40 Mrd. US$ den Chipentwickler ARM von seinem aktuellen Besitzer dem japanischen Telekommunikations- und Medienkonzern SoftBank erworben. Im Rahmen der Transaktion zahlt NVIDIA an SoftBank insgesamt 21,5 Mrd. US$ in Form von NVIDIA-Stammaktien und 12 Mrd. US$ in bar. Darüber hinaus kann SoftBank bis zu 5 Mrd. US$ in bar oder Stammaktien erhalten, sofern Arm bestimmte finanzielle Leistungsziele erfüllt. NVIDIA wird außerdem 1,5 Mrd US$ an ARM-Mitarbeiter ausschütten.



Nach Abschluss der Transaktion beabsichtigt NVIDIA, den Namen ARM beizubehalten und den Firmensitz in Cambridge/UK beizubehalten und zu erweitern. Das geistige Eigentum von ARM soll in Großbritannien registriert bleiben.

NVIDIA will auf der Forschungs- und Entwicklungspräsenz von ARM in Großbritannien aufbauen und ein neues globales Kompetenzzentrum für KI-Forschung auf dem Firmengelände von ARM in Cambridge errichten. Des weiteren soll hier auch ein KI-Supercomputer auf ARM-Basis entwickelt werden.

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente