Neue Sicherheitsqualifikation für Stromsensoren von Melexis

SENSORIK

Eine neue Sicherheitsqualifikation (UL/IEC 62368-1) gibt es für die Stromsensoren MLX91220 und MLX91221 von Melexis. Sie können nun in Systemen mit höheren Anforderungen an die Spannungsisolierung für SOIC8- und SOIC16-Gehäuse eingesetzt werden.



Die Stromsensoren MLX91220 (5V) und MLX91221 (3V) von Melexis können nun in Systemen mit höheren Anforderungen an die Spannungsisolierung für SOIC8-Gehäuse (715 V Basic Isolation/BI, 307 V Reinforced Isolation/RI) und SOIC16-Gehäuse (1415 V BI, 707 V RI) eingesetzt werden. Das sind Anwendungen wie On-Board Charger/OBC und HLK/Kompressoren.


Worum geht es?

Um die Sicherheit und Isolierung von High-Voltage-Energiequellen der Klasse 3 (wie 800V-EV-Batteriepacks und -Ladegeräte) zu gewährleisten, müssen zwei Isolationsbarrieren implementiert werden. Bisher waren der MLX91220 und MLX91221 nur als einfache (einzelne) Isolationsvorrichtungen qualifiziert, sodass zusätzliche Bauteile wie ein Isolationsverstärker integriert werden mussten.

Mit der Zertifizierung UL/IEC 62368-1 (Materialgruppe I) können Entwickler nun diese Hall-Effekt-Sensoren verwenden, da die verstärkte Isolierung ausreicht, um Endnutzer vor hohen Spannungen zu schützen, ohne dass zusätzliche Isolationsbarrieren erforderlich sind. Die neuen Spannungswerte sind (für Verschmutzungsgrad 2):

  • für das SOIC16-Gehäuse: 1415V BI und 707V RI
  • für das SOIC8-Gehäuse: 715V BI und 307V RI


Wie funktioniert das?

Entwickler, die den MLX91220 oder MLX91221 mit einer zusätzlichen Isolationsbarriere verwenden, können die nun unnötigen Isolationskomponenten entfernen. Für Designs, die derzeit nur über eine Basis-Isolierung verfügen, bietet sich so die Möglichkeit, sie ohne Änderung der Stückliste als verstärkt isoliertes System neu zu qualifizieren.

Das Upgrade, das ausschließlich in Form einer weiteren technischen Qualifikation erfolgt, verbessert den Wert der Hall-Effekt-Sensoren. Die Lösung behält ihre Genauigkeit, Flexibilität und Plug-and-Play-Eigenschaft bei – und bietet verstärkte Sicherheitsmaßnahmen für Anwendungen wie OBCs für Fahrzeuge, DC-Wandler, HV-Ladegeräte, Wechselrichter für erneuerbare Energien, Haushaltsgeräte und Robotik.

Die Stromsensoren sind in SOIC8-Gehäusen mit 4mm Kriechstrom und größeren SOIC16-Gehäusen mit 8mm Kriechstrom erhältlich. Beide Sensoren haben eine Bandbreite von 300kHz, eine Reaktionszeit von 2µs und decken einen Strombereich von 0 bis 50 Aeff ab.