Neue Institutsleiterin am Fraunhofer IML

BRANCHEN-NEWS FORSCHUNG & ENTWICKLUNG

Einen Wechsel gibt es an der Spitze des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik IML: Zum 1. April übernimmt Prof. Dr.-Ing. Alice Kirchheim den Institutsbereich sowie den Lehrstuhl Förder- und Lagerwesen an der Technischen Universität Dortmund.



Die Wissenschaftlerin für Automatisierung in der Intralogistik Prof. Dr.-Ing. Alice Kirchheim wird neue Institutsleiterin am Fraunhofer IML. Sie folgt auf Prof. Dr. Michael ten Hompel, der nach 24 Jahren als Institutsleiter des Fraunhofer IML und Inhaber des Lehrstuhls für Förder- und Lagerwesen in den Ruhestand geht.

Die Informatikingenieurin Kirchheim arbeitete am Bremer Institut für Produktion und Logistik an der Universität Bremen und forschte an automatischen Systemen für die Entladung von Stückgütern aus Containern. Im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie des 7. EU-Rahmenprogramm bearbeitete sie eines der ersten Forschungsprojekte mit industrieller Beteiligung. Im KION-Konzern war sie in den Konzern-Töchtern STILL und Dematic im Vertrieb mit der Planung und Auslegung manueller und automatischer intralogistischer Systeme befasst. Sie war an der Hochschule Aalen und in den letzten drei Jahren an der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg als Professorin tätig.


Die Institutsleitung …

besteht damit ab sofort aus Prof. Alice Kirchheim (Bereich Materialflusssysteme), Prof. Dr.-Ing. Uwe Clausen (Bereich Logistik, Verkehr und Umwelt) sowie Prof. Dr. Michael Henke (Bereich Unternehmenslogistik), der interimistisch die geschäftsführende Institutsleitung übernimmt.


Das Fraunhofer IML …

befasst sich mit ganzheitlicher Logistikforschung und arbeitet auf allen Feldern der inner- und außerbetrieblichen Logistik. An dem 1981 gegründeten Institut arbeiten zurzeit über 700 Menschen, davon rund 470 im wissenschaftlichen Bereich.

Fachartikel