Murata und Google entwickeln kompaktes KI-Modul

BRANCHEN-NEWS

Murata hat in Zusammenarbeit mit Google ein kompaktes KI-Modul (KI: künstliche Intelligenz) mit der Bezeichnung Coral Accelerator Module entwickelt. Es enthält das Edge TPU ASIC von Google in einem miniaturisierten Footprint.



Ziel der Entwicklung war eine hohe Rauschunterdrückung und ein Leiterplattendesign mit kleinen Footprint. Dabei kam der Multi-Chip-Module-Prozesses von Murata zum Einsatz.

Das Modul ist für Anwendungen mit On-Device-KI in den unterschiedlichen Branchen vorgesehen - von der Produktion über das Gesundheitswesen bis zur Landwirtschaft. Das Coral Accelerator Module wurde mit der Google Edge TPU in einem robusten, lötbaren und einfach zu integrierenden Baustein realisiert. Damit sollen auf der Device-Ebene laufende KI-Applikationen schnell vom Prototyp in die Produktion überführbar sein.

Coral umfasst das gesamte Toolkit aus Hardware-Komponenten, Software-Tools und vorkompilierten Modellen für die Entwicklung von Geräten mit integrierter, lokaler KI. Das KI-Modul ist Bestandteil der integrierten Coral-Plattform von Google, die sich in diversen Anwendungen und Industriezweigen implementieren lässt.

Fachartikel

Der IEEE 1588 Standard
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
SAR-ADCs interleaved  betreiben