Multifaser-Datensteckverbinder bieten 72 LC-Duplex-Frontanschlüsse

ELEKTROMECHANIK

Die LWL-Steckverbinder der Serie M17 MPO (Multi Fiber Push-On) von Phoenix Contact eignen sich für die Echtzeit-Datenübertragung in intelligenten Stromnetzen.



Die robusten Multifaser-Datensteckverbinder verfügen laut Anbieter über eine hochqualitative Faseroptik, die stabile Bandbreiten über lange Übertragungsstrecken möglich macht. Die MPO-Schnittstellen sind als konfektionierte Patchkabel mit je zwei M17-Rundsteckverbindern erhältlich oder als konfektionierte Anschlussboxen für 19-Zoll-Installationen.

Die vormontierten Komponenten mit einem oder zwei MPO-Gerätesteckverbindern und bis zu 72 LC-Duplex-Frontanschlüssen erlauben die Installation ohne zusätzliches Werkzeug. Die Schnittstellen sind für stabile Bandbreiten ausgelegt und bieten eine optimierte Rückflussdämpfung von bis zu 30dB.

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente