Motor-Controller mit dreiphasigem Gate-Treiber

PRODUKT NEWS

Infineon bringt die SmartDriver-Serie IMD110 auf den Markt. Die Motor-Controller kombinieren die iMOTION Motion Control Engine (MCE) des Herstellers mit einem dreiphasigen Gate-Treiber in einem Gehäuse. Der integrierte Gate-Treiber basiert auf der Silicon-on-Insulator-(SOI)-Technologie des Unternehmens und kann eine Vielzahl von MOSFETs und IGBTs in Antrieben mit variabler Drehzahl ansteuern.



 Die Serie verwendet die neueste MCE 2.0, die eine sofort verwendbare Motor- und, optional, PFC-Steuerung bereitstellt. Die MCE 2.0 von Infineon implementiert eine feldorientierte Regelung (FOC) in sensorlosen oder hall-basierten Motorumrichtern.

Der IMD110 wird für Motorantriebe mit und ohne PFC-Regelung angeboten. Bauteile im LQFP-40-Gehäuse sind ab sofort erhältlich, sie sind pinkompatibel zu LQFP-48-Gehäusen. Das schnelle Prototyping eines Antriebsumrichters wird durch zwei Steuerplatinen für das iMOTION Modular Application Design Kit (MADK) ermöglicht. MADK ist eine modulare Entwicklungsplattform, die eine Reihe von Steuerungs- und Leistungsplatinen für Motorantriebsanwendungen bis zu 1kW bietet.

 

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente