17.06.2014

Molex kauft italienische Flamar




Tim Ruff, Senior Vice President bei Molex und zust√§ndig f√ľr Gesch√§ftsentwicklung und Unternehmensstrategie kommentiert: "Die St√§rken des Unternehmens Flamar auf dem Gebiet des Kabeldesigns und seine europaweite Kundenbasis im Bereich Maschinenbau und Robotik passen hervorragend zu unseren eigenen Kompetenzen, mit denen wir weltweit dem Bedarf in diesen Schl√ľsselm√§rkten entsprechen."

F√ľr eine nicht ver√∂ffentlichte Summe √ľbernimmt Molex die italienische Flamar Cavi Elettrici, einen Hersteller von anwendungsspezifischen Kabeln. Das 1976 gegr√ľndete Unternehmen Flamar bietet L√∂sungen f√ľr die industrielle Automatisierungstechnik, Robotik, Rundfunk-Audio/Video-Anwendungen und Telekommunikation.


Die flexiblen mehradrigen Kabel sind best√§ndig gegen Torsion, Chemikalien und Schwei√üschlacke. Sie werden f√ľr Sensoren, Messtechnik, Steuerungen, die Robotik und Maschinenantriebe verwendet. Flamar wird als Tochtergesellschaft von Molex operieren.


Die √úbernahme bedarf noch der kartellrechtlichen Genehmigung und soll im 3. Quartal 2014 in Kraft treten.


 


--> -->