13.08.2019

Mini-PCIe-KI-Beschleuniger-Karte

ICP Deutschland hat die Mustang-MPCIE-MX2 Karte, eine KI Beschleunigerkarte im Mini PCIe Format im Programm. Das Mini PCIe Format soll es Systemintegratoren ermöglichen, kleine Embedded PC Systeme mit KI Funktionalität für Deep Learning Inferenz Systeme aufzubauen.


Bild: ICP Deutschland

Die KI-Funktionalität wird durch zwei Intel Movidius Myriad X MA2485 Vision Processing Units (VPUs) zur Verfügung gestellt. Mit 5W eignet sich die Mustang-MPCIE-MX2 laut ICP besonders für Low-Power-KI-Anwendungen, ohne dabei Einbußen bei der Performance hinnehmen zu müssen. Durch die Multi-Channel Fähigkeit, kann jeder VPU eine andere DL-Topologie zugewiesen werden. Somit lassen sich simultan Berechnungen durchführen, und damit gleichzeitig zum Beispiel Objekterkennung und Gesichtserkennung durchführen.

 

Mit der Kompatibilität zum Open Visual Inference Neural Network Optimization (OpenVINOTM) Toolkit von Intel, lassen sich diverse KI Trainingsmodelle direkt integrieren. Das OpenVINOTM-Toolkit sorgt dabei für die Performance-Optimierung des Trainingsmodells und übernimmt die Skalierung auf das Zielsystem vor.

 

Die Mustang-MPCIE-MX2 ist kompatibel zu Linux Betriebssystemen wie Ubuntu, CentOS als auch Windows 10. Unterstützt werden zahlreiche Architekturen und Topologien neuronaler Netzwerke, wie zum Beispiel AlexNet, GoogleNet, SqueezeNet und Yolo.  


 


--> -->