07.06.2019

Mikrocontroller mit integriertem EtherCAT-Slave-Controller

Renesas stellt die RX-Mikrocontroller der RX72M-Familie mit integriertem EtherCAT-Slave-Controller fĂĽr die industrielle Kommunikation vor. Die Produktgruppe ist das Flaggschiff der Renesas RX-Familie.


Bild: Renesas

Die RX72M-Controller erzielen eine Performance von 1396 CoreMark bei 240 MHz, gemessen nach EEMBC Benchmarks, und ist sowohl fĂĽr die Applikationsverarbeitung als auch fĂĽr die EtherCAT-Kommunikation geeignet.

 

Die RX72M-Familie ist die erste RX-MCU-Gruppe, die einen EtherCAT-Slave-Controller und die höchste Speicher-Kapazität der RX-Familie integriert: 1 MB SRAM und 4 MB Flash-Speicher. Dank der großen Kapazität des SRAMs können die MCUs mehrere speicherintensive Middleware-Systeme wie TCP/IP, Webserver und Dateisysteme ohne Verwendung von externem Speicher ausführen. Der integrierte Flash-Speicher wird in zwei 2-MB-Bänken ausgeführt. Die wichtigsten Funktionen der RX72M-MCUs

 

Kryptographie-Funktionen wie Verschlüsselungsmodul und Speicherschutzfunktion in Hardware zum Schutz von Kodierungsschlüsseln verhindert unbefugtes Kopieren von Anwendungssystemen und ermöglicht die Authentifizierung für Originalgeräte. Die MCUs gibt es in Gehäusevarianten mit 176-Pin-LQFP- und 176-Pin-BGA-Konfigurationen sowie einem 224-Pin-BGA-Gehäuse.

 

Muster der MCU-Gruppe RX72M sind ab sofort verfĂĽgbar. Renesas will ab September 2019 mit der Massenproduktion beginnen.  


 


--> -->