Maker-Projekt oder Fertiggerät: Personenzählanlage

EMBEDDED SYSTEMS

RS Components liefert jetzt den People Counter PC-10 des Miniatur-SPS-Herstellers Barth Elektronik GmbH. Ursprünglich als Maker-Projekt konzipiert, um die Einhaltung von Abstandsregeln im Zuge der COVID-19-Pandemie zu unterstützen, wurde jetzt eine gebrauchsfertige Version entwickelt.



 

Der PC-10 überwacht die Anzahl der Personen, die einen Raum betreten und verlassen. Dabei kommt eine Ampelanzeige in Kombination mit einem Summer zum Einsatz. So lässt sich die Zahl der Personen steuern, die die Lichtschranke des Geräts passieren.

Das gesamte System liefert RS in einem Aluminiumgehäuse von Bosch Rexroth (Länge 350mm x Breite 360mm x Höhe 1180mm) mit einem Edelstahlboden und einem Gewicht von 12kg. Im Gehäuse befinden sich zwei Sick-Sperrlichtsensoren für sichtbares Licht, die die Bewegungsrichtung erfassen, sowie eine lococube Barth-Mini-SPS STG-800 mit einem CAN-Bus und fünf E/A-Schnittstellen. Der PC-10 arbeitet offline und benötigt keine Internetverbindung. Das Gerät berechnet kontinuierlich in Echtzeit die Anzahl der Personen, die einen Raum betreten und die Zahl derer, die ihn verlassen. Ein passwortgeschützter Barth DMA-15 2,4-Zoll-CAN-Farb-HMI-Touchscreen befindet sich auf der Rückseite des Geräts. Er stellt die Benutzeroberfläche, über die beispielsweise das maximale Personenlimit festlegen können, dar. Die SPS steuert auch die fünf enthaltenen 12-V/3-W-LED-Leistungsmodule an, die als Ampelsystem dienen.

Die Stromversorgung erfolgt über einen DC-Anschluss, der an das 12-V-AC/DC-Netzteil angeschlossen wird.

Fachartikel

Der IEEE 1588 Standard
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
SAR-ADCs interleaved  betreiben