19.09.2008

LIN/J2602-konforme Transceiver




Mit den Typen MCP2021 und MCP2022 (MCP202X) stellt Microchip zwei Transceiver für die LIN/SAE-J2602-Spezifikation vor. Sie erfüllen die Anforderungen nach LIN/J2602 für Drittanbieter sowie OEMs, sind AEC-Q100-zertifizeirt und entsprechen den Ansprüchen für Hersteller von Kfz-Elektronik weltweit. Die Transceiver besitzen eigene Spannungsregler und sind konform mit den LIN-Bus-2.0/2.1- und SAE-J2602-Standards als auch mit den Vorgängerstandards LIN 1.X. Die MCP202X-Transceiver benötigen mit ihrem integrierten Spannungsregler nicht nur weniger externe Komponenten, sondern ihre nachgewiesene Robustheit und das erstklassige ESD-Verhalten machen sie zu zuverlässigen Kommunikationsbausteinen, auch in rauer Umgebung. Die Störstrahlung der Transceiver ist zudem extrem niedrig, so dass auf eine gesonderte externe Abschirmung verzichtet werden kann, was für störempfindliche Systeme von Bedeutung ist.

 

Mit ihrer Stromaufnahme von 115µA im Betrieb und 16µA in Bereitschaft sind sie für von der Zündung unabhängige Anwendungen geeignet, so dass die Batterie nur wenig belastet wird. Für den Einstieg stehen drei Entwicklungswerkzeuge zur Verfügung. Es sind die PICDEM CAN-LIN 3 Demonstrationsplatine (DM163015) für $ 199,99, die ECAN/LIN PICtail™ Plus Tochterplatine (AC164130) für $ 45,00 und der LIN Serial Analyser (APGDT001) für $ 64,95. Der Transceiver MCP2021 ist in 8-poligen SOIC-, 4 mm x 4 mm DFN-Gehäusen und PDIP erhältlich. Der Transceiver MCP2022 ist in 14-poligen SOIC-Gehäusen, TSSOP und PDIP lieferbar.


 


--> -->