Kombigerät integriert Wellenformgenerator und Digitizer

MESSTECHNIK

Unter der Bezeichnung hybridNETBOX stellt Spectrum Instrumentation Messgeräte für Anwendungen vor, bei denen gleichzeitig Signalerzeugung und -erfassung zu realisieren sind. Es gibt sechs Modelle, die zwei, vier oder acht Paare von AWG- und Digitizer-Kanälen (AWG: Arbitrary-Waveform-Generator) bieten, wobei Ausgangs- und Abtastraten von 40, 80 und 125 MS/s möglich sind.



Die Geräte können gleichzeitig Signale generieren und aufzeichnen und eignen sich für Messsysteme, bei denen automatisierte Tests im "Closed-Loop" oder "Stimulus-Response"-Verfahren nötig sind. Es können beispielsweise Echosignale wie bei Radar, Sonar, Lidar oder Ultraschall gleichzeitig erzeugt und erfasst werden. Durch die Mehrkanalfähigkeit können diese Systeme auch dann getestet werden, wenn es sich um Arrays von Sendern und Empfängern handelt.

Die hybridNETBOX eignet sich laut Hersteller auch für ATE-Anwendungen, bei denen Komponenten und Baugruppen automatisiert getestet werden müssen. Die Funktionen und Toleranzen von Prüflingen können kontrolliert werden, indem viele verschiedene komplexe Signale generiert gleichzeitig werden. Dies ist bei einer Vielzahl von Anwendungsgebieten wie z.B. bei Bustests, MIMO-Kommunikation, Schaltungsüberprüfungen, Mechatronik und Robotik nützlich.

Die Serie wurde speziell für Ingenieure und Wissenschaftler entwickelt, die eine präzise, gleichzeitige Wellenformgenerierung und Signalerfassung in manuellen, automatisierten oder ferngesteuerten Anwendungen benötigen. Die tragbaren LXI/Ethernet-Instrumente bieten Hardware- und Softwarefunktionen, mit denen sich spezifische Testanforderungen erfüllen lassen.


Technische Details

Für eine präzise und rauscharme Generierung und Erfassung der Signale verwenden alle Modelle die neueste 16-Bit-Wandler-Technologie. Alle Kanäle sind synchronisiert und teilen sich einen gemeinsamen Takt und Trigger. Die AWG-Kanäle können nahezu jede Wellenform erzeugen, mit Signalamplituden von bis zu ±6V bei 50 Ohm oder ±12V bei hohen Impedanzen.

Zu den Wellenform-Ausgabemodi gehören Single-Shot, Loop, FIFO-Streaming, Gated Replay und Sequence Replay - das ermöglicht eine Erstellung von Testroutinen, egal ob simpel oder komplex. Die Digitizer-Kanäle sind für eine Vielzahl von Eingangssignalen ausgelegt. Sie haben variable Eingangsbereiche von ±200mV bis ±10V mit programmierbarem Offset und wählbarer Eingangsimpedanz (50 Ohm und 1 Megaohm).

Alle Eingänge können zwischen Single-Ended und differentiellem Betrieb umgeschaltet werden. Wie bei den AWG-Kanälen gibt es eine Reihe von Betriebsmodi, darunter Single-Shot, FIFO-Streaming, Multiple Recording, Gated Sampling und ABA (Sampling Rate Switching). Das wird mit einer Vielzahl flexibler Auslösemodi (Kanal, Extern, Software, Window, Impuls, Re-Arm, Spitze, Logik und Delay) kombiniert, um sicherzustellen, dass alle Ereignisse erfasst werden können.  
 
Zusätzlich zu den Digitizer- und AWG-Kanälen befinden sich auf der Frontplatte jeder hybridNETBOX mehrere digitale Mehrzweck-I/O-Anschlüsse. Diese können z.B. als Markerausgänge benutzt werden, um externe Geräte im Testaufbau synchron zu den Signalen der AWG-Kanäle zu steuern. Ebenso ist es möglich, die Netbox mit anderen Geräten zu synchronisieren, da auf der Frontplatte auch externe Ein-/Ausgänge für Clock und Trigger vorhanden sind.
 

Softwareunterstützung

Die hybridNETBOX-Instrumente sind LXI-kompatibel. Das jeweilige Gerät wird über den GBit-Ethernet-Anschluss auf der Rückseite mit einem PC oder einem Netzwerk verbunden. Zum Lieferumfang gehört die Software SBench 6 Professional für die Steuerung der kompletten Hardware sowie für Signalerzeugung, Signalerfassung, Datenanalyse, Speicherung und Dokumentation.

Mit SBench 6 können Wellenformen mithilfe von Standardfunktionen und mathematischen Gleichungen erstellt werden. Außerdem können Signale mit den Digitizer-Kanälen erfasst und dann zur Wiedergabe an die AWG-Kanäle übertragen werden. Der Datenaustausch mit anderen Programmen oder Geräten, wie z. B. Oszilloskopen, ist im Binär-, ASCII- oder Wave-Format möglich.

Die programmierbare hybridNETBOX enthält Treiber für Windows- und Linux-Betriebssysteme sowie Programmierbeispiele für C ++, LabVIEW, MATLAB, Visual Basic .NET, Python und andere beliebte Programmiersprachen.
 
Die 5-Jahres-Gewährleistung für alle Instrumente von Spectrum beinhaltet auch kostenlose Software- und Firmware-Updates für die gesamte Lebensdauer des Geräts. Die hybridNETBOX-Modelle sind ab sofort verfügbar, die typische Lieferzeit beträgt zwei bis drei Wochen.
 

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente