Keithley Award 2008 für GenRad-Mann

MESSTECHNIK BRANCHEN-NEWS MESSTECHNIK



Das Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) verleiht den 2008 IEEE Joseph F. Keithley Award in Instrumentation and Measurement an Robert G. Fulks. Der aus North Chatham, MA, stammende Preisträger ist ehemaliger Vice President von GenRad, und wird für seine Entwicklungen im Bereich der automatischen Messtechnik ausgezeichnet. Die von Keithley Instruments in Erinnerung an den Gründer des Unternehmens Joseph F. Keithley gestiftete Auszeichnung wird für hervorragende Arbeiten im Bereich der elektrischen Messtechnik vergeben. Der Preis enthält eine Bronzemedaille, eine Urkunde und ein Preisgeld.

 

Fulks begann seine Tätigkeit bei GenRad im Jahr 1959 und entwickelte die erste automatisch abgleichende Messbrücke, die genaue Kapazitätsmessungen und damit die Erfassung wichtiger Parameter von elektronischen Bauteilen ermöglichte. Die Leistungen von Fulks hatten einen großen Einfluss auf den Bereich der elektrischen Test- und Messtechnik und werden als eine wichtige Grundlage für den heutigen Testbereich betrachtet. Fulks war auch Chairman des IEEE Komitees, das den Schnittstellenstandard für Messinstrumente IEEE-488 (HPIB) entwickelte.

 

Zu den vom IEEE Evaluation Committee bei der Preisverleihung berücksichtigten Kriterien gehören das Innovations- oder Entwicklungspotential, der gesellschaftliche Wert, die Einmaligkeit des Konzepts, andere technische Leistungen und die Qualität der Nominierung. Die Auszeichnung wird durch das Technical Field Award Council des IEEE Awards Board unabhängig von Keithley Instruments vergeben. Das IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers, Inc.) ist der weltweit größte technische Fachverband mit mehr als 375.000 Mitgliedern.