31.05.2007

Jahresabschluss bei GP Batteries




Der Batteriehersteller GP Batteries hat im vierten Quartal (Ende 31 März 2007) einen Umsatz von 205,7 Mio.S$ (zirka 134,3 Mio.US$) erzielt und damit das Vorjahresergebnis um 3,5% übertroffen. Nach Steuern ergibt sich ein Gewinn von 4,1 Mio.S$ (zirka 2,7 Mio.US$). Er liegt 46% über dem Vergleichswert vom Vorjahr. Im gesamten Jahr ergibt sich ein Umsatz von 819,7 Mio.S$ (zirka 535,3 Mio.US$). Das entspricht einem Anstieg um 7,5% gegenüber dem Vorjahr. In den 12 Monaten blieben nach Steuern 12,1 Mio.S$ (zirka 7,9 Mio.US$). Das entspricht einem Wachstum von 10,8%.

 

Der Verkauf von NiMH-Batterien und Lithium-Ion-Akkus ging um 21% bzw. um 30% zurück. Zylindrische Primärbatterien konnten um 6% zulegen. Insbesondere die hohen Nickelpreise haben dem Unternehmen steigende Kosten verursacht. Das Tochterunternehmen Ningbo GP Energy, in dem es 2005 gebrannt hatte, wird seine Tätigkeit im Geschäftsjahr 2007/2008 wieder aufnehmen.


 


--> -->