Jahresabschluss bei Electrocomponents

BRANCHEN-NEWS DISTRIBUTION



Electrocomponents, Distributor für den kleinen und mittleren Mengenbedarf in Elektronik, Automation und Instandhaltung mit den Handelsmarken RS und Allied, hat die Unternehmensergebnisse für das Geschäftsjahr per 31. März 2011 veröffentlicht. Die Einnahmen betragen 1,182 Mrd. GBP und liegen damit 21% über denen vom Vorjahr. Dabei trugen alle Regionen mit zweistelligem Wachstum zum Ergebnis bei. Der Gewinn vor Steuern beläuft sich auf 114 Mio. GBP. Das entspricht einer Steigerung von 52,3% gegenüber dem Vorjahr.

 

Das Elektronik-Segment war mit 30% die am schnellsten wachsende Produktgruppe. Hier wurden 37.000 neue Produkte eingeführt. Das Online-Entwicklungstool DesignSpark hatte 400.000 Besucher seit seiner Vorstellung. Der E-Commerce-Anteil der Gruppe stieg um 37% und hat jetzt einen Anteil von über 50%.

 

In den ersten sieben Wochen des neuen Geschäftsjahrs betrug das Wachstum der Verkaufszahlen 16%, mit einem Wachstum von 8% in UK und 19% im internationalen Geschäft. Innerhalb des internationalen Geschäfts wuchs Europa (ohne UK) um 20%, Nordamerika um 18% und Asien/pazifischer Raum um 17%.

 

Electrocomponents plc ist die Holding, zu der die Handelsmarken RS Components und Allied gehören. Das Unternehmen wurde in 1937 gegründet, beschäftigt über 5.800 Mitarbeiter und ist an der London Stock Exchange börsennotiert.

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente