29.11.2005

Isystem Emulatoren in UML-Umgebung eingebunden




Erol Simsek

Die Schwabhausener Isystem und der britische Hersteller Artisan Software Tools gaben heute ihre Zusammenarbeit bezĂŒglich der Integration von Isystems Emulations- und Debug-Technologie in die UML-Entwicklungsumgebung Artisan Studio bekannt. Als erstes Ergebnis dieser Zusammenarbeit prĂ€sentieren beide Hersteller ihre Lösung der On-Target-Simulation. Durch die Integration der Isystem-Technologie in Artisan Studio ist das Verhalten eines in UML-modellierten Zustandsdiagramms, neben der bisher standardmĂ€ĂŸigen Simulation auf dem PC, auch parallel auf dem realen Zielsystem analysierbar. Damit ist laut Angaben der beiden Partner gewĂ€hrleistet, dass schon zu einem frĂŒhen Zeitpunkt im Softwareentstehungsprozess ein Bezug zur realen Welt hergestellt wird. Bei aller Abstraktion durch die UML wird so nie der eigentliche Fokus eines Embedded Systems Projekts verloren, der darin besteht, auf einer dedizierten Hardware lauffĂ€hige und weitestgehend fehlerfreie Software zu erstellen.

 

Speziell fĂŒr die Automotive-Branche

 

Isystem und Artisan reagieren mit Ihrer Zusammenarbeit auf Forderungen speziell aus der Automotive-Branche nach durchgĂ€ngigen Entwicklungswerkzeugen fĂŒr den gesamten Entwicklungsprozess. Bisher findet man hier eine Vielzahl von Tools, die weitgehend in den unterschiedlichen Abschnitten des Entstehungsprozesses eines Embedded Systems aneinandergereiht eingesetzt werden. 

 

Entwickeln im fließenden Übergang 

 

"Der Einsatz von UML und die gleichzeitige Kopplung dieser Werkzeuge mit Emulations- und Debug-Technologie ist ein entscheidender Beitrag zur Integration von vormals isolierten Entwicklungsabschitten und somit zur Beherrschung der heute immer komplexer werdenden Software in Embedded Systemen. Außerdem wird die Forderung nach fließenden ÜbergĂ€ngen und Automatismen im Embedded Systems Entwicklungsprozess umgesetzt", meint Erol Simsek, Sales Manager Central Europe bei Isystem.


 


--> -->