IoT-Mobilfunk-Discovery-Kit

IT-ENGINEERING Funkmodul

Das Discovery Kit B-L462E-CELL1 von STMicroelectronics bringt –unter anderem mit einem GSMA-zertifizierten embedded SIM (eSIM) – die Hard- und Softwarekomponenten mit, um Cellular-IoT-Geräte zu entwickeln, die über LTE-Cat M- und NB-IoT-Netzwerke mit dem Internet verbunden werden. 



Das Kit enthält ein Mobilfunk-Modul von Murata, das mit einem Mikrocontroller des Typs STM32L462 von ST, einem GSMA-zertifizierten embedded SIM (eSIM) des Typs ST4SIM-200M und einem LTE-M/NB-IOT-Chipsatz bestückt ist. Das eSIM ist mit einem Bootstrap-Profil vom ST Partner Truphone programmiert. Das Kit ermöglicht das SIM-Provisioning aus der Ferne sowie Over-the-Air-Updates des SIM. Das Board kann vom Anwender hochgefahren werden, indem die Stromversorgung entweder über ein USB-Kabel oder durch Einsetzen von drei AAA-Batterien hergestellt wird. Anschließend wird das eSIM aktiviert, um dem Board die Verbindungsaufnahme mit einem Mobilfunknetz zu ermöglichen und mit der Applikationsentwicklung beginnen zu können.


Eine Reihe eingebauter Sensoren ...

erlaubt die Entwicklung von Bewegungs- und Umgebungsüberwachungs-Lösungen. Es handelt sich dabei um die Beschleunigungssensor-Magnetometer-Kombination LSM303AGR, den Sensor HTS221 für relative Feuchte und Temperatur und den Drucksensor LPS22HH. Vorhanden sind ferner ein 0,96 Zoll messendes OLED-Display, Anzeige-LEDs und ein USB-Anschluss.

Das STM32Cube Software-Erweiterungspaket X-CUBE-CELLULAR treibt das Discovery Kit und unterstützt das Berkeley (BSD) Sockets API (Application Programming Interface). Die standardisierten Funktionsaufrufe des BSD für die Internet-Kommunikation ermöglichen es den Anwendern, ihre Prototypen eine Internet-Verbindung aufnehmen zu lassen, ohne dass eigens ein AT-Befehlstreiber zum Steuern des Modems entwickelt werden muss. X-CUBE-CELLULAR enthält eine Demo-Applikation und ein Mobilfunk-Framework im Quellcode und lässt sich mithilfe des kostenlosen STM32Cube Software Toolsets importieren und konfigurieren.


Batterielebensdauer bis zu 10 Jahren

Dank der Ultra-Low-Power-Technologien von ST im STM32L4, der im STOP-2-Modus nur etwa 2µA aufnimmt, und der weniger als 1,4µA betragenden Stromaufnahme des Mobilfunk-Chipsatzes im Power Saving Mode (PSM), bietet das Discovery Kit laut ST eine Plattform für die Entwicklung von Equipment mit einer Batterielebensdauer von bis zu 10 Jahren. Produktion und Personalisierung des ST4SIM-200M erfolgen an den GSMA-akkreditierten Standorten von ST. Dank der programmierten eSIM-Profile erleichtert das Modul die Verbindung zu Netzen in mehr als 160 Ländern.

Das B-L462E-CELL1 Discovery Kit ist zu Preisen ab 74,- US$ verfügbar.

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente