13.01.2011

IO-Link: EMC-Tester plus Software




Mesco Systems stellte einen IO-Link EMC-Tester vor. Er wird f√ľr die EMV-Pr√ľfungen von IO-Link Master und Devices ben√∂tigt und gem√§√ü der IO-Link Spezifikation eingesetzt. Das Ger√§t ist mit einer speziellen Testsoftware ausger√ľstet und z√§hlt w√§hrend der Durchf√ľhrung von EMV-Tests fehler-hafte bzw. fehlende Telegramme. Die entsprechenden Fehlerz√§hler werden auf dem Display angezeigt. Der Tester besteht aus einem Handheld, an den verschiede-ne IO-Link Endstufen (SDCI-Interfaces) angeschlossen werden k√∂nnen. Welche Endstufe ben√∂tigt wird, h√§ngt davon ab, ob ein Device oder ein Master getestet werden soll.

 

Die IO-Link Testspezifikation definiert unterschiedliche Anforde-rungen an die IO-Link Physik, abh√§ngig von den Baudraten. Daher sind jeweils zwei Interfaceboxen f√ľr Device- und Mas-tertests mit den Baudraten COM1/COM2 und COM3 erh√§ltlich. √úber eine Duo-LED und ein LC-Display werden Betriebszu-stand, Fehlerz√§hler und Baudraten angezeigt. Es besteht die M√∂glichkeit, den EMC-Tester mit Batterie zu betreiben, was neben der galvanischen Isolation der SDCI-Schnittstelle auch EMV-Sicherheit gew√§hrleistet. Alternativ kann die 24V-Versorgung eingesetzt werden.


 


--> -->