Intel Agilex FPGAs für datenzentrierte Lösungen

PRODUKT NEWS FPGA-EDA

Intel stellt die Produktfamilie der Agilex FPGAs vor, mit denen sich kundenspezifische datenzentrierte Lösungen in den Bereichen Embedded, Netzwerke und Rechenzentren realisieren lassen. In die Bausteine können Analog-, Speicher-, Computing- und I/O- sowie Intels eASIC-Tiles integriert werden.



Intel Agilex kombiniert eine FPGA-Fabric, die auf Intels 10nm-Prozesstechnologie und einer heterogenen 3D-SiP-Technologie basiert, was die Integration von Analog-, Speicher-, kundenspezifische Computing- und I/O- sowie Intels eASIC-Tiles ermöglicht, um eine maßgeschneiderte Lösung bereitzustellen.


Intel bietet einen nahtlosen Übergang von FPGAs über Structured ASICs hin zu Standardzellen-ASICs für spezifische Lösungen, die sich kostengünstig skalieren lassen, indem ein kundenspezifisches Logikkontinuum mit wiederverwendbaren IPs bereitsteht. OneAPI bietet eine softwarefreundliche heterogene Programmierumgebung, mit der Softwareentwickler die Vorteile von FPGAs in Sachen Beschleunigung ausschöpfen können.



Das FPGA unterstützt ...

Compute Express Link, eine cache- und speicherkohärente Verbindung zu zukünftigen skalierbaren Intel-Xeon-Prozessoren. Es werden bis zu 40% mehr Performance, oder bis zu 40% weniger Stromverbrauch² im Vergleich zu Intel Stratix 10 FPGAs spezifiziert. Das FPGA unterstützt hardened BFLOAT16 und bis zu 40 Teraflops DSP-Performance (Digitaler Signalprozessor).


Peripheral Component Interconnect express (PCIe) Gen 5 bietet höhere Bandbreite im Vergleich zu PCIe Gen 4. Transceiver-Datenraten werden bis 112 GBit/s unterstützt. Speicherunterstützung gibt es für DDR5, HBM, Intel Optane DC-persistenter Speicher.

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente