Integrierter induktiver Schalter

ANALOGTECHNIK SENSORIK

Der Induxis-Schalter MLX92442 von Melexis ist eine monolithische Lösung, die berührungslos, magnetfrei und streufeldunempfindlich leitende Targets direkt erkennt. Der Schalter findet unter anderem bei HV-Interlock (Schutzvorrichtung für EVs), Ladeklappen, Sicherheitsgurten, Motorhaube, Kofferraum, Zahnradstellung oder Brake-by-Wire seinen Einsatz.



Bei herkömmlichen Sicherheitsverriegelungen und -schaltern in Fahrzeugen, von Tür- und Kofferraumgriffen bis hin zu Sicherheitsgurten und Bremslichtschaltern, mit einem mechanischen Kontakt oder Magnetschalter (z. B. ein Druckknopf, Reed-Schalter oder Hall-Effekt-Sensor) muss das Design des Sicherheits-Targets um einen Magneten mit Halterung oder durch eine Ausbuchtung zur Betätigung einer Taste erweitert werden.

Mit der Induktionslösung ist das nicht notwendig. Die Technik erfasst stattdessen das eigentliche Sicherheits-Target direkt, z. B. ein Sicherheitsgurt- oder Türschloss – ohne Magnet oder Tastenbetätigung, sofern es leitfähig ist.


Technische Details

  • Der MLX92442 befindet sich in einem miniaturisierten Standardgehäuse, wobei die Spulen und die Schnittstelle in den Chip integriert sind.
  • Der Schalter wird im VK-Gehäuse für Durchgangsbohrung oder im SOIC-Gehäuse für SMD-Montage ausgeliefert. In beiden Fällen reduziert sich die Stückliste im Vergleich zu bestehenden Lösungen von drei auf zwei Bauelemente (Target + IC/Spulen).
  • Schutz vor Verpolung, vor Unterspannung und Überhitzung sowie eine integrierte Selbstdiagnose mit einem speziellen Sicherheitsmodus sind eingebaut.
  • Werkseitige und End-of-Line-Programmierung werden unterstützt, und die intelligente Schalter-/Latch-Funktion wird durch Definieren der Form und Bewegung der Anwendung eingerichtet.
  • Im Gegensatz zu Hall-Effekt-Lösungen ist keine magnetische Simulation erforderlich.
  • Für mechanische Toleranzen in Baugruppen müssen nur der induktive Sensor und das leitfähige Sicherheitselement innerhalb von Luftspalten bis zu 1,5mm berücksichtigt werden.
  • Die Bauteile nutzen 2- oder 3-Draht-Schnittstellen, arbeiten bei einer Betriebsspannung von 3,5 bis 18V, einem Betriebstemperaturbereich von -40 bis 150°C und sind für ASIL-A-Konformität nach ISO26262 spezifiziert.


Der MLX92442 befindet sich derzeit in der Vorproduktion. Technische B-Muster und Evaluierungskits stehen zur Verfügung.

Fachartikel