01.10.2019

Infrarot-Sensormodule

Vishay präsentiert eine Serie von Infrarot-Sensormodulen in fünf Gehäusegrößen. Die Module der Serie TSSP9xxx AGC 0 zeichnen sich laut Hersteller durch eine Reaktionszeit von 300µs aus. Sie ermöglichen eine Anwesenheits- und Näherungserkennung mit einer Reichweite von bis zu 2m oder Lichtschranken über eine Strecke von bis zu 30m. Die Bauteile sind für Lichtvorhänge und ähnliche Sicherheitseinrichtungen konzipiert.


Bild: Vishay

Im Vergleich zur Vorgängergeneration bieten diese Sensoren mit festem Verstärkungsfaktor eine höhere Störfestigkeit. Zusätzlich liefern sie ein sauberes Ausgangssignal, dessen Pulslänge exakter der des optischen Bursts entspricht. Ihre Detektionsschwelle ist über den gesamten Betriebstemperaturbereich von –25°C bis +85°C annähernd konstant, und sie erkennen gültige IR-Signale auch bei hellerem Umgebungslicht.

 

Die Module der Serie TSSP9xxx vereinen in einem Minimold- (TSSP930..), Mold- (TSSP940..), Heimdall- (TSSP950..), Panhead- (TSSP960..) oder Minicast- (TSSP980..) Gehäuse eine PIN-Photodiode und ein Sensor-IC.

 

Die Module benötigen eine Betriebsspannung von 2,0V bis 3,6V, haben einen Stromverbrauch von 0,8 mA und arbeiten mit einer Trägerfrequenz von 38kHz oder 56kHz. Die Sensoren wurden für die Verarbeitung von Infrarotimpulsen aus einem Sender mit einer Peak-Wellenlänge von 940nm optimiert. Sie sind unempfindlich gegenüber Betriebsspannungsrauschen und -welligkeit, besitzen eine EMV-Abschirmung und enthalten ein IR-Filter, der sichtbares Licht unterdrückt. 


 


--> -->