Infineon verkauft Fabs in Südkorea und auf den Philippinen

Merger & Aquisitions 2024

Infineon Technologies hat seine Backend-Fertigungsstätten in Cavite (Philippinen) und Cheonan (Südkorea) an zwei Tochtergesellschaften von ASE Technology Holding (ASE) verkauft. ASE ist ein Auftragsfertiger in den Bereichen Montage und Test mit Sitz in Taiwan.

 



Die Werke werden derzeit unter den Namen Infineon Technologies Manufacturing - Philippine Branch (Cavite) sowie Infineon Technologies Power Semitech (Cheonan) und werden von ASE bzw. ASE Korea übernommen. Nach der Transaktion wird ASE den Betrieb mit der derzeitigen Belegschaft weiterbetreiben. Außerdem haben ASE und Infineon langfristige Liefervereinbarungen geschlossen, wodurch Infineon weiterhin Dienstleistungen von ASE bezieht.

  • Infineon Technologies Power Semitech ist ein Backend-Fertigungsstandort mit rund 300 Beschäftigten. Die Produktionsstätte befindet sich in Cheonan, Südkorea, etwa 100 Kilometer südlich von Seoul.
  • Infineon Technologies Cavite ist ein Backend-Fertigungsstandort mit mehr als 900 Beschäftigten auf den Philippinen.


Der Abschluss der Transaktion wird gegen Ende des zweiten Kalenderquartals 2024 erwartet, sobald alle Abschlussbedingungen erfüllt sind. Finanzielle Details wurden nicht veröffentlicht.

Fachartikel