Infineon und Blumio entwickeln radarbasierten Blutdruck-Sensor

SENSORIK MEDIZINTECHNIK

Das Silicon Valley Innovation Center (SVIC) von Infineon Technologies hat mit dem US-Startup Blumio eine Kooperationsvereinbarung getroffen. Geplant ist, 2021 gemeinsam einen mobilen, nichtinvasiven Blutdrucksensor auf Basis des XENSIV Radar-Chipsatz zu entwickeln.



Der Chipsatz ermöglicht kontinuierliche und präzise Messungen ohne Kabel. Dazu wird eine 60-GHz-Radar-Technologie für das Herz-Kreislauf-Monitoring eingesetzt. Außerdem wird ein Kit verfügbar sein, welches das Radar- und Entwicklungs-Board von Infineon mit der Software und den Algorithmen von Blumio kombiniert. Das Kit können Hersteller von tragbaren medizinischen oder Verbraucher-Geräten in ihre Geräte zur Blutdruck-Überwachung integrieren.

Als Inkubator für neue Technologien stellt das SVIC die finanziellen Mittel und Ressourcen für die Vermarktung des Sensors zur Verfügung. Dabei nutzt das SVIC die Entwicklungs-, Fertigungs- und Vermarktungs-Expertise von Infineon sowie Büro- und Labor-Einrichtungen.

 

Fachartikel

Der IEEE 1588 Standard
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
SAR-ADCs interleaved  betreiben