Infineon: 160 Mio.US$ für die Fertigung in Malaysia

BRANCHEN-NEWS



Infineon wird 2011 insgesamt 160 Millionen US-Dollar in die Erweiterung der Fertigungskapazität, in Forschung und Entwicklung und den Ausbau des Standorts Malacca in Malaysia investieren. Damit entstehen 350 neue Arbeitsplätze im Bereich der Leistungshalbleiter für Energieeffizienz-Anwendungen.

 

Zur Zeit beschäftigt das Unternehmen rund 7.000 Mitarbeiter in Malacca. Im Geschäftsjahr 2010 hat Infineon bereits 42 Prozent des Umsatzes in Asien (einschließlich Japan) erwirtschaftet. In den vergangenen Jahren hat sich Asien zum Schlüsselmarkt für den weltweiten Halbleiterabsatz entwickelt. Infineon baut das Asien-Geschäft deshalb kontinuierlich aus.

 

Im Januar hat das Unternehmen in Peking, China, die neue Geschäftseinheit Infineon Circuits (Beijing) eröffnet. Dazu gehören Vertrieb, Marketing, Anwendungs-F&E, Zentralfunktionen, ein Kompetenzzentrum für Lösungen im Automobilbereich sowie eine Fertigung für IGBT-Stacks.

Fachartikel

Präzisions-Designs mit differenzieller Verstärker-Ansteuerung
Probleme und Lösungsansätze für IEEE 1588 Implementierungen
Kabellose Energieübertragung: Spulen als zentrale Bauelemente