10.01.2019

Inertialsensor für die Aktivitäts-, Kontext- und Gestenerkennung

Bosch Sensortec präsentiert den BMI270, einen Inertialsensor (IMU, Inertial Measurement Unit) mit niedrigem Stromverbrauch für Wearable-Anwendungen. Es verfügt über intuitive Gesten-, Kontext- und Aktivitätserkennung mit integriertem Plug-and-Play-Schrittzähler, der speziell für Geräte entwickelt wurde, die am Handgelenk getragen werden.


Bild: Bosch Sensortec

Die neue IMU verlängert die System-Batterielebensdauer deutlich, weil sie mehrere Funktionen wie Aktivitätserkennung, Schrittzählung und Gestenerkennung unabhängig vom Systemprozessor übernimmt, ohne diesen aufwecken zu müssen. Zu diesen prozessorunabhängigen Funktionen gehören Aufgaben wie das Senden eines Signals bei Erreichen einer bestimmten Anzahl von Schritten oder das Geofencing zur Aktivierung von GPS, wenn der Benutzer aufsteht, losgeht und eine zuvor festgelegte Anzahl an Schritten zurücklegt.

 

Gesten- und Aktivitätserkennung laufen im Ultra-Low-Power-Bereich, mit einem mittleren Stromverbrauch von 30μA.

 

Der BMI270 ist in zwei anwendungsspezifischen Versionen erhältlich. Eine Version erkennt Gesten wie Drehen und Schwenken des Handgelenks und Armbeugung und -neigung zur intuitiven Steuerung. Diese Version ist vollständig kompatibel mit Wear OS von Google. Die Version zur Kontext- und Aktivitätserkennung verfügt über erweiterte Funktionen zum Erkennen von Aktivitäten wie zum Beispiel Stehen, Gehen oder der Aufenthalt in einem Fahrzeug, deren Änderungen und in welchem Kontext diese ausgeführt wurden.

 

Der BMI270 misst 2,5mm x 3,0mm x 0,8mm und soll im zweiten Quartal 2019 über Distributoren verfügbar sein.  


 


--> -->