Industrie-Switch mit bis zu 48 Gigabit-Ports

PRODUKT NEWS IT-ENGINEERING

Der Industrie-Switch RGS-R9004GP von ORing (Vertrieb: Acceed) bietet bis zu 48 Gigabit-Ports und weitere vier 10G-SFP-Ports (SFP+, Small Form-factor Pluggable). Der Switch ist als modulares System für den Einbau in IT-Schaltschränke konzipiert.



Der RGS-R9004GP verfügt über sechs Modul-Steckplätze für bis zu 48 Gigabit Kupfer- oder Glasfaser-Anschlüsse sowie vier feste 10G-Anschlüsse im Format SFP+. Die Module mit unterschiedlichen Anschlüssen lassen sich je nach Anforderung und Arbeitsumgebung einsetzen. Die Kombinationsmöglichkeiten aus Kupfer- und Glasfaserleitungen unterstützen verteilter Datenkommunikation in der Kernschicht und in Nebenstrukturen des Netzwerks.

Als Layer-3-Switch kann der RGS-R9004GP eine höhere Sicherheitstufe bieten. Datenpakete werden dynamisch basierend auf IP-Adressen an das Ziel weitergeleitet, auch wenn das Netzwerk aus verschiedenen Domänen oder verschiedenen VLANs besteht. Der RGS-R9004GP unterstützt statisches und dynamisches Routing. Das heißt, IP-Adressen werden entweder manuell verwaltet, oder der Switch lernt und aktualisiert die Routen automatisch. Der Switch kommuniziert mit anderen Layer-3-Switches oder Routern über das RIP-Routing-Protokoll, ein Protokoll, das automatisch den besten Routingpfad identifiziert, um eine schnelle Datenbereitstellung zu gewährleisten.

Für den Einsatz in Industrieumgebungen besitzt der Switch ein lüfterloses Design und ist laut Anbieter dank hervorragender Wärmeableitung für den Betrieb bei Umgebungstemperaturen von 0 bis 60°C zugelassen. Die Spannungsversorgung ist redundant über zwei separate integrierte Netzteile mit Netzanschlussbuchse 100 bis 240VAC möglich. Für das Netzwerk stehen mehrere Redundanzprotokolle zur Verfügung. LEDs informieren über die wichtigsten Betriebsparameter. Überspannungs- und Verpolschutz sind vorhanden.